Der US Mint gehen die Silver Eagles aus – Nachfrage zieht an

Das hatte man in den letzten Monaten selten: Der amerikanischen Münzprägestätte US MINT gingen die Silbermünzen American Eagle aus. Die US Mint teilte dies den Großkunden kürzlich mit. Die US-Münzprägestätte hatte aufgrund der großen Nachfrage alle Silbermünzbestände an US Eagles abverkauft und keinen Bestand mehr.

Keine sofortige Belieferung mit Silbermünzen möglich

Die US Mint kann also aktuelle Aufträge nicht sofort beliefern, weil schlichtweg keine Münzen mehr da sind. Man versprach allerdings, mit Hochdruck alles daran zu setzen, ausreichend Silbermünzen neu zu produzieren. Um keine Stornierungen bestehender Orders von Großkunden zu riskieren, versicherte man auch, dass alle eingegangenen Orders erfüllt werden – nur eben später als gewöhnlich.

1,5 Millionen Silbermünzen alleine im August

Nachdem man dieses Jahr in jedem Monat – mit Ausnahme des Januars – unter 1 Millionen Silbereagles verkauft hatte, schnellte der Absatz an Silber-Eagles bereits im August auf 1,5 Millionen Exemplare hoch. Auch in den ersten September-Tagen 2018 wurden bereits 1.037.500 Silbereagles geordert. Den Anstieg der Nachfrage hat man offensichtlich nicht vorhergesehen und hat das Lager komplett leerverkauft. Nunmehr müssen erst wieder neue Silbermünzen produziert werden.

10,2 Millionen Silbermünzen dieses Jahr

Bis Anfang September hat die US Mint bislang dieses Jahr 10,275 Millionen Silbermünzen Eagle verkauft. Im ganzen letzten Jahr 2017 waren es rund 18 Millionen Silbermünzen.

In Deutschland sind Maples, Kängurus und Philharmoniker beliebter

In Deutschland sind bei Anlegern die Silbermünzen Maple Leaf, Känguru und Wiener Philharmoniker beliebter als die US Eagles, da diese ab Werk bereits ein wenig teurer sind als die Maples, Phils und Kängurus.

Einer der Hauptumsatzträger der Perth Mint: Känguru Silbermünze 2018 1oz Silber
In Deutschland ist das Silber Känguru der Perth Mint beliebter als der amerikanische Silber Eagle

USA haben 4,6 Millionen ausländische Goldmünzen im Bestand

Glaubt man jüngst veröffentlichten Berichten in den USA, die auf Inventuren in den staatlichen US-Tresoren zurückgehen sollen, so haben die USA insgesamt 4,6 Millionen Goldmünzen ausländischer Herkunft im Bestand.

Auch Goldmark aus dem Kaiserreich in den USA

Unter den Goldmünzen im US-Bestand sind neben Sovereigns, französischen 20-Francs-Stücken und anderen Goldmünzen auch 20-Mark-Goldmünzen aus dem Kaiserreich. Statt die Münzen zu schmelzen, hat man sie in den USA in Säcken aufbewahrt.

Kaiserreich Goldmünzen 20 Mark
Auch deutsche 20 Mark Kaiserreich Goldmünzen lagern zu Tausenden in den USA in der US Mint

Herkunft der Goldmünzen

Die Goldmünzen stammten u.a. aus dem Abfangen eines Schiffes, welches Richtung Polen unterwegs war. Die USA zahlten der Bank, für die das Gold bestimmt war, das Gold in Barren aus und behielten die Münzen. Überdies wurden Goldmünzen z.B. auch von Argentinien und Griechenland erworben.

Berichtet hatte als eines der ersten Medien in den USA das Magazin Motherboard.vice.com

Die Informationen basieren auf einer Anfrage nach dem neuen Informationsrecht in den USA, nachdem Behörden auf bestimmte Anfragen Auskunft geben müssen. Die komplette Antwort der US-Regierung/Finanzministerium findet sich zum Nachlesen hier:

Aufstellung Goldmünzen USA

goldmuenzen-ausland-in-usa-liste
Auszug aus der Bestandsliste ausländischer Goldmünzen in staatlichen US-Beständen, Quelle: Governmenttattic

Wo lagern die Goldmünzen jetzt?

Die Goldmünzen sollen auch heute noch in der US Münzprägestätte US Mint in West Point lagern, dem sogenannten West Point Bullion Depository, wo auch die von Amerika produzierten Bullionmünzen wie American Eagle in Silber und American Eagle in Gold hergestellt und gelagert werden.

Verkäufe von US Goldmünzen Eagle steigen um 433% in den USA

Die amerikanische Münzprägestätte US Mint kann sich freuen, zumindestens über die Ausgabe und den Absatz der Goldmünzen US Eagle: Im Mai ist der Absatz um 433% gegenüber dem April gestiegen. Seit Mai 2015 gab es keinen so starken Mai mehr wie dieses Jahr.

24.000 Goldunzen verkauft

Allerdings war die Basis im April auch sehr niedrig, man verkaufte im Vormonat lediglich 4.500 Goldunzen, – während der Mai 24.000 Unzen Gold auswies. Die Amerikaner führen die starken Verkäufe im Mai auf die Diskussionen rund um den Gipfel zwischen Nordkorea und USA zurück, – ein Treffen, welches erst vereinbart, dann abgesagt und dann wieder vereinbart wurde. Im Mai 2017 hatte man auch nur 15.500 Goldunzen verkauft, -damit ist der Mai 2018 auch im Vergleich zum Vorjahresmonat ein guter Monat für die US Mint gewesen.

US Silbereagles finden nur noch schleppend Absatz

Die US Silbereagles wurden jedoch im Mai nur noch schleppend verkauft: Im Mai 2018 wurden mit 380.000 Silberunzen rund 58,5% weniger verkauft als im April. Der Mai 2018 ist auch 85% schwächer als der Mai 2017, da verkaufte man noch 2,5 Millionen Silbermünzen US Eagle in einem Monat.

10.000 Platineagles

Im Mai hat die US Mint auch 10.000 Platin-Eagles verkauft, halb soviel wie im Februar 2018, wo sie zuletzt 20.000 Stück auswies. Auch in Europa werden immer wieder Platinmünzen verkauft, – aber die Verkaufszahlen erreichen natürlich nicht die Mengen von Gold- oder Silbermünzen.

Platin Eagle USA 2018 1oz
Platin-Eagles wurden im Mai 2018 auch verkauft: 10.000 Stück

Gründe für schwächelnden US Silbermünzenabsatz

Bereits ab Münzprägestätte kostet die Silbermünzen US Eagle deutlich mehr als die Wettbewerberprodukte Maple Leaf, Känguru oder Wiener Philharmoniker, weswegen weltweit Silber-Anleger verstärkt die preiswerteren Wettbewerber kaufen, – enthalten diese doch auch je 1 Unze Feinsilber.

Überdies ist es Präsident Trump gelungen, einen Teil der Amerikaner zu überzeugen, dass alles gut ist. Der Präsident ist gut für die Amerikaner und deswegen kann man sich sicher fühlen. Selbst ein Rückgängigmachen strengerer Bankenregeln beunruhigt die Masse der Amerikaner nicht mehr. Den Dollar hält ein Großteil der Amerikaner für eine tolle Erfindung. Eine Absicherung des Vermögens in Sachwerte tritt bei vielen wieder  in den Hintergrund, Trump wird es schon richten. Es bleibt abzuwarten, ob diese Hoffnung erfüllt wird.

usa eagle silbermünze 2018 1oz
US Silbereagles werden von Sammlern noch gekauft, aber nicht mehr in Mengen wie früher. Anleger in Europa bevorzugen: Maple Leaf, Känguru, Wiener Philharmoniker

 

 

 

 

Silbereagles der US-Mint: Nachfrage sinkt weiter

Europäische Anleger haben ohnehin den Fokus auf andere Silber-Anlagemünzen und kaufen lieber Philharmoniker, Maple Leaf oder Känguru Silbermünzen und nur wenig US Silber-Eagles, – jetzt scheinen auch die US-Anleger die eigene Münze nicht mehr zu wollen.

US Mint beklagt niedrige Nachfrage

Die US Mint konstatiert eine niedrige Nachfrage nach den Eagle-Anlagemünzen in Gold und in Silber. Während man noch im Januar 3,2 Millionen Silbereagles verkauft hat, waren es im März nur 915.000 Stück. Das ist drastisch weniger als im Vorjahr. In 2017 hatte man im März 1,6 Millionen Silbereagles verkauft und auch der Januar 2017 war mit 5,1 Millionen fast 2 Millionen Silbereagles besser als der 2018er Januar.

Ganz erschreckend ist der Nachfragerückgang allerdings bei der US-Mint, was die Eagle-Goldmünzen anbelangt:

Während man im Januar 2017 noch 86.5000 Stück und im März 2017 immerhin noch 16.000 Stück verkauft hat, haben sich die Absatzzahlen in 2018 mehr als halbiert: Im Januar 2018 verkaufte man nur 36.000 Goldeagles und im März waren es nur traurige 2.500 Goldeagle-Münzen der Größe 1 Unze.

Grund für den Rückgang bei der US-Mint

Da in Deutschland und Europa nach wie vor eine starke Nachfrage nach Goldmünzen und Silbermünzen vorliegt, die sich aber auf Konkurrenzprodukte aus Österreich, Kanada und Australien konzentriert, haben wir US-Händler gefragt, wie der Nachfragerückgang zu erklären ist. Angegeben wurden zwei Gründe:

  1. Die staatliche amerikanische Münzprägestätte US Mint nimmt bereits ab Werk zu hohe Aufgelder – im Vergleich zum Wettbewerb. Münzhändler und Münzgroßhändler können also eine Unze Silber günstiger bei der Royal Canadian Mint, der Perth Mint oder der Münze Österreich einkaufen als bei der US Mint. Amerikanische Verbraucher werden immer preissensibler und kaufen nunmehr auch lieber kanadische Maple Leaf Münzen als US Eagles.
  2. Vertrauen in die Trump-Präsidentschaft: Viele Amerikaner glauben tatsächlich, dass US Präsident Trump alles zum Guten wendet und die Wirtschaft auf Hochtouren bringt und es bald allen Amerikanern besser geht. Selbst das Misstrauen in die Währung oder in das Bankensystem wird durch dieses Vertrauen in Trump gestärkt und weniger Anleger in Amerika kaufen Gold als Krisenmetall.

Deutsche sehen Trump eher kritisch

Deutsche Anleger sehen Trump eher kritisch und hinterfragen seine Politik. Trump wird voraussichtlich auch in 2018 die US Staatsverschuldung um eine Billion (!) US-Dollar erhöhen, will die Spielregeln für Finanzinstitute wieder lockern und könnte mit der Einführung neuer Zölle der US-Wirtschaft ebenso wie der Weltwirtschaft schaden. Von Kriegsdrohungen (Nordkorea / Syrien) einmal ganz abgesehen. Deutsche Anleger setzen daher nach wie vor auf das Krisenmetall Gold und auch Silber.

Meist nachfragte Goldunzen in Deutschland

Die meist nachgefragten Goldunzen (Goldmünzen) in Deutschland sind in 2018:

Krügerrand 2018 Goldmünze 1oz stark nachgefragt
Eine der meist nachgefragten Goldmünzen in Deutschland: Der Krügerrand in GOLD

Meist nachgefragte Silberunzen in Deutschland

Die meist nachgefragten 1-Unzen-Silbermünzen in Deutschland sind in 2018:

Wie man sieht, spielt auch die Nachfrage nach American Eagle-Münzen in Deutschland weder im Silberbereich noch im Goldbereich eine übergeordnete Rolle. Die Münzen werden gekauft, gehören aber nicht zu den drei oder vier meistgekauften Münztypen.

 

 

Goldpreis in US$ auf 3-Wochen-Tief – Amerikaner kaufen eigene Münzen nicht mehr

Der Goldpreis in US-Dollar fiel am Donnerstagmorgen auf ein 3-Wochen-Tief, notierte im europäischen Vormittagshandel mit 1310 $/oz aber immer noch über der psychologisch wichtigen Marke von 1300$. Amerikanische Anleger und Händler sehen gespannt den Aussagen des neuen FED-Chefs Jerome Powell entgegen, die nach seiner zweiten Sitzung im Bankenausschuss zu erwarten ist.

Dollar fester – Goldpreis in Euro stabil

Für einen Euro bekommt man mittlerweile nur noch 1,2190 Dollar, der Dollar wurde also fester gehandelt. Der Goldpreis in Euro ist mit 1075 €/oz relativ stabil im Verhältnis zum Vortag. Amerikaner erwarten von Powell Hinweise auf eine nächste Zinsanhebung im Dollarraum, was den Dollar stärken würde. Höhere Zinsen könnten jedoch die US-Wirtschaft bremsen.

Amerikaner kaufen kein US Gold und Silber mehr

Die amerikanische US Mint vermeldet zurückgehende Verkäufe eigener Gold- und Silbermünzen, die traditionell überwiegend in USA abgesetzt werden. Im Februar verkaufte die US Mint ganze 5.500* Goldunzen American Eagle, ein Jahr zuvor waren es noch 27.500, – im Monat zuvor noch 58.500. US Goldhändler führen dies darauf zurück, dass die Mehrheit der US Bevölkerung mittlerweile glaubt, dass die von Trump-Politik die US-Wirtschaft ankurbele und das Bankensystem festige. Ob sich dies bewahrheitet, bleibt abzuwarten. (*=Verkauf US Mint im Februar: 5000x 1 oz, 5000x 1/10 oz)

 

Auch die US Silbereagles wurden im Februar nur zurückhaltender verkauft: 942.500 Silberunzen im Februar sind 22% weniger als ein Jahr zuvor, wo noch 1,2 Millionen verkauft wurden und 70% weniger als im Vormonat, wo 3,2 Millionen verkauft worden sind. Traditionell werden im Januar allerdings starke Vorratskäufe amerikanischer Großhändler getätigt, die im Februar dann nicht mehr zum Tragen kommen.

Maples und Känguru Silbermünzen international gefragter

International und auch in Deutschland sind immer schon die folgenden Silbermünzen gefragter als die US Eagles:

Das liegt unter anderem auch an der flexibleren Verkaufspolitik der entsprechenden Münzprägestätten und ein einem günstigeren Abgabepreis auf den reinen Silberpreis.

In Deutschland gefragter als die US-Eagles: Der Maple Leaf in Silber 2018 mit Mintshield-Schutz

Silbermünzen: US Mint verdoppelt Absatz von Silber-Eagles im Juli 2017

Silbermünzen zu kaufen ist aktuell weltweit populär. Kein Wunder, dass die staatliche amerikanische Münzprägestätte US MINT für den abgelaufenen Monat Juli eine Verdoppelung der Umsätze an American Eagle Silbermünzen vermelden konnte:

Mehr als 2 Millionen Silbermünzen im Juli verkauft

Statt 986.000 Münzen wie im Vormonat Juni verkaufte die US Mint im Sommermonat Juli 2017  2.270.000 Silbermünzen American Eagle. 2,2 Millionen Unzen Silber a 31,1 Gramm. Das sind alleine über 70 Tonnen Silber in Form dieser Anlagemünzen.

Stark nachgefragt in USA: Silber Eagles der US Mint

Andere Silbermünzen in Europa mehr gefragt

Die meisten dieser Eagles werden in den USA und Kanada verkauft. In Europa fragen Anleger häufiger nach den Silbermünzen der folgenden Typen nach:

Besonders die Maple Leaf Silbermünzen aus Kanada werden häufig in Deutschland gleich masterboxenweise, d.h. zu 500 Stück oder einem Vielfachen gekauft:

 

Österreich gibt Auflage der Silber Philharmoniker für 2016 bekannt

Die Münze Österreich hat die Anzahl der in 2016 verkauften Silbermünzen WIENER PHILHARMONIKER bekannt gegeben. Im Jahr 2016 wurden 3,4 Millionen Exemplare mit je 31,1 Gramm Silber verkauft. Dies ist für ein kleines Land wie Österreich ein großer Erfolg, – liegt aber natürlich unter den Absätzen der amerikanischen US Mint. Hierbei muss man aber auch berücksichtigen, dass die USA 300 Millionen Einwohner haben und Österreich ca. 8 Millionen.

Im für Österreich starken Markt Deutschland werden aus steuerlichen Gründen außereuropäische Silbermünzen häufig bevorzugt, da diese leichter unter der günstigen Differenzbesteuerungsregelung verkauft werden können.

Neue Masterboxen für Silber-Philharmoniker

Seitdem die Münze Österreich die Masterboxen-Verpackung für die silbernen Wiener Philharmoniker umgestellt hat (von grauer Papp-Verpackung auf rote Plastik-Masterboxen), werden die Silber-Philharmoniker auch wieder häufiger von Anlegern in Deutschland gekauft:

Masterbox Silber Philharmoniker

Neue 5 oz Silbermünze USA ATB Frederick Douglass 2017 lieferbar

Die staatliche amerikanische Münzprägeanstalt US MINT hat mit der Auslieferung der neuen 5-Unzen-Silbermünze aus der Serie „America The Beautiful“ (ATB) begonnen:

5 oz Frederick Douglass in Silber lieferbar

Mit der jüngsten Ausgabe im Rahmen der ATB-Serie würdigt man Frederick Douglass auf einer 5 Unzen Silbermünze. Douglass war einer der einflussreichsten Afroamerikaner des 19.Jahrhunderts. Frederick Douglass war zunächst Sklave und hat sich später für die Abschaffung der Sklaverei eingesetzt, war Bürgerrechtsanwalt, Schriftsteller und Staatsmann.

5oz ATB Silbermünzen kurz über dem Silberpreis

Die 5oz Silbermünzen aus der America The Beautiful – Serie zeichnen sich dadurch aus, dass sie kurz über dem reinen Silberpreis mit nur kleinem Aufgeld auf den Edelmetallpreis abgegeben werden. Es sind im Prinzip Bullionmünzen „in groß“.  Die Münzen werden lose ausgeliefert, bei Order von entsprechender Anzahl auch in tubes. Ex Münzprägestätte sind die Münzen abgepackt in tubes a 10 Münzen und je 10 tubes (mit je 10 Münzen) sind in einer Masterbox, die dann 100  5-Unzen-Silbermünzen enthält. Somit hat man auch 500 Unzen Silber  in einer Masterbox. (Ähnlich wie bei Maple Leaf Masterboxen)

Technische Daten der 5oz Frederick Douglass 2017 Silbermünze:

  • Material: Silber
  • Feinheit: 999/1000
  • Feingewicht: 155,5g
  • Ausgabeland: USA
  • Hersteller: US Mint
  • Serie: America The Beautiful (ATB)
  • Jahrgang: 2017
  • Nennwert: Quarter (1/4 Dollar)
  • Erhaltung: Bullion
  • Verpackung: lose. (jeweils 10 im tube)
  • Durchmesser: 76,2 mm
  • Dicke: 4,064 mm

 

Wo kann ich die 5 oz Silbermünze Frederick Douglass kaufen?

Als Distributor der US Mint kann Ihnen Anlagegold24 diese Silbermünze aus der Reihe America The Beautiful liefern:

5 oz Frederick Douglass kaufen

Viele Kunden bestellen von jedem Motiv immer gleich ein ganzes tube, also 10 Münzen.

Gleiches Motiv für 5-oz-Silber wie für kleinen Quarter

Wie bei allen America The Beautiful – 5 Unzen Silbermünzen gibt es auch zu dieser 5 oz Silbermünze ein Pendant mit gleichem Motiv als kleiner Quarter ohne Edelmetall für das Portemonnaie. Wie dieser Quarter „Frederick Douglass“ produziert wird, zeigt die US Mint hier in diesem Video:

 

Vorder- und Rückseite der 5 oz Frederick Douglass Silbermünze:

5 oz Silbermünze Frederick Douglass ATB 2017 USA
Quarter-Rückseite aller 5oz Silbermünzen ATB

Die Motivseite der 5oz-Silbermünze zeigt Frederick Douglass an seinem Schreibtisch sitzend, – im Hintergrund ist sein Haus in Washington zu sehen.

Die Wertseite zeigt ein Portrait George Washingtons.

Sammeln der 5 oz Silbermünzen ATB lohnt sich

Das Sammeln der 5oz Silbermünzen aus der Reihe America The Beautiful lohnt sich, es kommen jedes Jahr 5 verschiedene Motive auf den Markt, sodass man zeitgleich in Silber investiert und Sammelfreude hat. Hier die 5 Motive, die im Laufe des Jahres 2017 ausgegeben werden:

ATB 2017 – Effigy Mounds National Monument
ATB 2017 – Frederick Douglass
ATB 2017 – Ozark National Scenic Riverways
ATB 2017 – Ellis Island Statue of Liberty National Monument