Der US Mint gehen die Silver Eagles aus – Nachfrage zieht an

Das hatte man in den letzten Monaten selten: Der amerikanischen Münzprägestätte US MINT gingen die Silbermünzen American Eagle aus. Die US Mint teilte dies den Großkunden kürzlich mit. Die US-Münzprägestätte hatte aufgrund der großen Nachfrage alle Silbermünzbestände an US Eagles abverkauft und keinen Bestand mehr.

Keine sofortige Belieferung mit Silbermünzen möglich

Die US Mint kann also aktuelle Aufträge nicht sofort beliefern, weil schlichtweg keine Münzen mehr da sind. Man versprach allerdings, mit Hochdruck alles daran zu setzen, ausreichend Silbermünzen neu zu produzieren. Um keine Stornierungen bestehender Orders von Großkunden zu riskieren, versicherte man auch, dass alle eingegangenen Orders erfüllt werden – nur eben später als gewöhnlich.

1,5 Millionen Silbermünzen alleine im August

Nachdem man dieses Jahr in jedem Monat – mit Ausnahme des Januars – unter 1 Millionen Silbereagles verkauft hatte, schnellte der Absatz an Silber-Eagles bereits im August auf 1,5 Millionen Exemplare hoch. Auch in den ersten September-Tagen 2018 wurden bereits 1.037.500 Silbereagles geordert. Den Anstieg der Nachfrage hat man offensichtlich nicht vorhergesehen und hat das Lager komplett leerverkauft. Nunmehr müssen erst wieder neue Silbermünzen produziert werden.

10,2 Millionen Silbermünzen dieses Jahr

Bis Anfang September hat die US Mint bislang dieses Jahr 10,275 Millionen Silbermünzen Eagle verkauft. Im ganzen letzten Jahr 2017 waren es rund 18 Millionen Silbermünzen.

In Deutschland sind Maples, Kängurus und Philharmoniker beliebter

In Deutschland sind bei Anlegern die Silbermünzen Maple Leaf, Känguru und Wiener Philharmoniker beliebter als die US Eagles, da diese ab Werk bereits ein wenig teurer sind als die Maples, Phils und Kängurus.

Einer der Hauptumsatzträger der Perth Mint: Känguru Silbermünze 2018 1oz Silber
In Deutschland ist das Silber Känguru der Perth Mint beliebter als der amerikanische Silber Eagle

Schwein Silbermünze und Goldmünze 2019 dürfen ab heute verkauft werden – Australien

Die Perth Mint in Australien hat mit dem heutigen Tag (10.9.2018) den Vertrieb der neuen 2019er-Münzen zum Jahr des Schweins freigegeben und zwar in Gold und in Silber.

Schwein Silbermünze 2019 heiß begehrt

Die Silbermünze zum Jahr des Schweins ist vor allen Dingen in der Größe EINE UNZE heiß begehrt und wird den ganzen Tag schon ordentlich von Anlegern bestellt. Da die Münze in der 1-Unzen-Größe nur in limitierter Anzahl herauskommt (300.000 Stück für die ganze Welt), wird hier ein zusätzlicher Anreiz gesetzt.

Wegen der aktuell niedrigen Silberpreise kann die Münze zum Vertriebsstart deutlich unter 20 Euro angeboten werden, was viele Käufer nutzten. Den aktuellen Preis für die Silbermünze Schwein 2019 sehen Sie hier:

Preis Schwein 1 Unze Silber 2019

Viele Anleger nutzen auch die Möglichkeit und bestellen die thematisch passende Ausgabe aus Großbritannien zum Jahr des Schweins gleich mit.

Schweine Silbermünzen in 7 Größen

Die Silbermünzen zum Jahr des Schweins erscheinen in sieben verschiedenen Größen, die nach und nach vom deutschen Handel aufgenommen werden:

  • 10 Kilo Schwein (limitiert auf 100 Stück)
  • 1 Kilo Schwein
  • 10 oz Schwein
  • 5 oz Schwein
  • 2 oz Schwein
  • 1 oz Schwein (limitiert auf 300.000 Stück)
  • 1/2 oz Schwein

Am häufigsten werden die 1-Unzen-Schweine von Sammlern bestellt, die diese gerne auch rollenweise (20 gekapselte Münzen zusammen eingeschweisst) bestellen.

Queen Elisabeth II auf der Münze

Die Königin von England ist wie in den Vor-Jahrzehnten auf der anderen Seite der Münze abgebildet und steht damit auch als Sinnbild für Stabilität:

Silbermünze Schwein 2019 mit Queen Elisabeth
Queen Elisabeth lächelt auch von der Münze zum Jahr des Schweins – umrahmt von Nennwert, Edelmetallgehalt und Jahrgang

12. Münze der Lunarserie: Schwein

Das Schwein ist im Jahr 2019 die zwölfte Münze in der sogenannten Lunarserie II Australiens und schließt damit den Zwölfer-Reigen ab. Zwölf verschiedene Tierkreiszeichen sind dann in dieser Serie auf australischen Münzen erschienen.

Schwein ist die erste 2019er-Münze aus dem Bullionmünzenprogramm Australiens

Mit dem Schwein erscheint am 10.9.2018 die erste Münze der 2019er-Bullionmünzen der Perth Mint. Zu späteren Zeitpunkten werden noch die Kookaburra- , Känguru- und Koala-Münzen 2019 erscheinen. Die Perth Mint hat die neuen Münzen in dem folgenden Video kurz vorgestellt:

 

5 Euro gemässigte Zone 2019 mit Polymerring – Osterhase im September

Die Bundesrepublik Deutschland hat das Motiv für die nächste 5-Euro-Münze in 2019 bekannt gegeben. Das Motiv zeigt einen Feldhasen vor einer Landschaft. Die Münze wird aber nicht als Osterhasen-Münze zu Ostern 2019 ausgegeben, sondern erscheint voraussichtlich erst im September.

Die 5-Euro Münze ‘Gemässigte Zone’ folgt damit den Ausgaben 5 Euro Tropische Zone und 5 Euro Subtropische Zone, die in den Jahren zuvor erschienen sind und sich regelmäßig sehr großer Nachfrage erfreut haben.

Motiv 5 Euro Gemässigte Zone 2019 Münze:

Auf der Motivseite sieht man einen Feldhasen mit einer stilisierten Ackerlandschaft incl. Waldsaum. Dies symbolisiert eine typische Landschaft in der gemässigten Zone. Der Feldhase als typischer Vertreter offener Landschaften in der gemäßigten Zone durfte da natürlich ebensowenig fehlen wie ein herbstlicher Eichenast, der am oberen Bildrand erscheint. Silhouettenhaft erkennt man auch einen Laubmischwald, der für die gemäßigte Zone ebenfals typisch ist.

Münze Gemässigte Zone in zwei Qualitäten

Wie in den Vorjahren wird die 5-Euro-Münze in zwei verschiedenen Qualitäten ausgegeben:

  • Stempelglanz
  • Spiegelglanz (ugs.: PP)

Die genauen Auflagenhöhen und Ausgabepreise stehen noch nicht fest und werden noch festgelegt.

5 Euro Gemäßigte Zone aus fünf Prägestätten

Ebenfalls an den Vorjahren orientiert sich die Herstellung: Die Münze wird zu gleichen Teilen in den fünf deutschen Münzprägestätten hergestellt, was an den kleinen Buchstaben auf der Münze ersichtlich sein wird:

  • A für Berlin
  • D für München
  • F für Stuttgart
  • G für Karlsruhe
  • J für Hamburg

Baden-Württemberg ist damit das einzige Bundesland, welches zwei Münzprägestätten an der Herstellung beteiligt.

Besonderheit: Grüner Polymerring

Das Besondere an der 5-Euro-Münze GEMÄSSIGTE ZONE 2019, die aus zwei verschiedenen Kupfer-Nickel-Legiergungen besteht, ist der lichtdurchlässige Polymerring, der den Innenteil der Münze vom äußeren Ring trennt.

Der Rand wird durch eine in vertiefter Prägung erscheinende Inschrift KLIMAZONEN DER ERDE gekennzeichnet.

Künstler der Münze kommt aus Berlin

Der Künstler Peter Lasch aus Berlin hat die Motivseite mit dem Hasen gestalten dürfen, die Wertseite mit dem Nennwert, die bei allen Münzen aus der Serie gleich ist, wurde von der Künstlerin Stefanie Radtke aus Leipzig gestaltet.

Tropische Zone und Subtropische Zone begehrt

Die Vorgänger-Münzen, die ebenfalls ein Nominal von 5 Euro aufwiesen, sind sowohl in Stempelglanz wie auch in Spiegelglanz in Deutschland bei Sammlern sehr begehrt. Die Münzen der BRD der letzten Jahre fanden bei vielen Sammlern in Deutschland einen Platz in Sammelalben und Münzkassetten.

5 euro subtropische zone 2018
5 Euro Subtropische Zone 2018 – bei Sammlern nach wie vor begehrt

Was kommt nach der gemässigten Zone?

Auch über das Jahr 2019, in dem die 5 Euro Münze Gemässigte Zone erscheinen wird, stehen die weiteren Ausgaben schon fest, so sollen danach erscheinen:

  • 2020: 5 Euro Subpolare Zone mit türkisfarbenem Polymerring
  • 2021: 5 Euro Polarzone mit violettem Polymerring

 

Perth Mint stellt Münzprogramm 2019 vor: Kookaburra, Schwein, Känguru und Koala

Die australische Perth Mint stellte es im August in Frankfurt einer ausgesuchten Gruppe von Distributoren vor, die aber bis zum heutigen Tag Stillschweigen bewahren mussten. Nunmehr darf das Programm auch der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Die Perth Mint stellt die neuen Bullionmünzen des Jahres 2019 vor und gibt gleichzeitig die Erstausgabedaten bekannt:

  • Lunarmünzen Schwein 2019 : Erstausgabe ab 10.9.2018
  • Känguru Gold, Silber und Platin Münzen 2019 : Erstausgabe ab 5.11.2018, (Silber Känguru vorgezogen auf 15.10.2018)
  • Kookaburra Silbermünzen 2019: Erstausgabe ab 1.10.2018
  • Koala Silbermünzen 2019: Erstausgabe ab 7.1.2019

Perth Mint Ausgabeprogramm 2019 Anlagemünzen

Für die neuen Münzen 2019 aus Australien wurde ein kurzes Video (englisch) hergestellt:

Erstverkauf der Lunarmünzen startet ab 10.9.2018

Die Perth Mint erlaubt einen Verkauf der ersten Ausgaben aus dem neuen Programm, der Lunarmünzen Schwein, erst ab dem 10.9.2018.

Wir stellen hier die einzelnen Motive aller neuen 2019er-Münzen der Perth Mint bereits kurz vor:

Lunarmünzen Jahr des Schweins /Year of the pig 2019

Die Silbermünzen Schwein werden in folgenden Größen am 10.9.2018 erscheinen:

  • 10 Kilo Schwein (limitiert auf 100 Stück)
  • 1 Kilo Schwein
  • 10 oz Schwein
  • 5 oz Schwein
  • 2 oz Schwein
  • 1 oz Schwein (limitiert auf 300.000 Stück)
  • 1/2 oz Schwein

…und zeigen ein Schwein mit vier Ferkeln:

2019-schwein-silber-perthmint-lunar
Schwein Lunarmünzen 2019 der Perth Mint

Die Silbermünzen bestehen aus 999,9er Silber

Gold Schwein 2019

Die Lunarmünzen zum Jahr des Schweins in Gold zeigen nur EIN Schwein (ohne Ferkel) und sind in folgenden Größen erhältlich:

  • 1 Kilo Schwein
  • 10 oz Schwein
  • 2 oz Schwein
  • 1 oz Schwein (limitiert auf 30.000 Stück)
  • 1/2 oz Schwein
  • 1/4 oz Schwein
  • 1/10 oz Schwein
  • 1/20 oz Schwein
2019-schwein-gold-perth-mint-lunar
Lunarmünzen Australien 2019 zum Jahr des Schweins: von 1/20 oz bis 1 Kilo

Kookaburra 2019 Silbermünzen

Die Kookaburra Silbermünzen 2019 werden ab 1.10.2018 in folgenden Größen erscheinen:

  • 1 Kilo Kookaburra
  • 10 oz Kookaburra
  • 1 oz Kookaburra (limitiert auf 500.000 Exemplare)

Die Münze wird aus 999,9er Silber hergestellt.

2019-kookaburra-silber-perth-mint-muenzen
Kookaburra 2019 Silbermünze in drei Größen

Känguru 2019 in Gold, Silber und Platin

Die Känguru Goldmünzen, Silbermünzen und Platinmünzen 2019 werden ab dem 5.11.2018 ausgegeben, dabei wird es die folgenden Größen geben:

  • Gold-Känguru 1 Kilo
  • Gold-Känguru 1 oz
  • Gold-Känguru 1/2 oz (max. 100.000)
  • Gold-Känguru 1/4 oz (max. 150.000)
  • Gold-Känguru 1/10 oz (max. 200.000)
  • Silber-Känguru 1oz
  • Platin-Känguru 1oz

Bereits vor dem 5.11.2018, nämlich am 15.10.2018 wird das Silber-Känguru 2019 ausgegeben.

2019-kaenguru-gold-silber-platin
Das Känguru wird auch in 2019 in Gold, Silber und Platin erscheinen. Die Gold-Fractionals sind limitiert

Während die Gold-Kängurus und die Silber-Kängurus jeweils die Feinheit 999,9/1000 aufweisen, werden die Platinmünzen – wie bei Platinmünzen üblich – aus 999,5/1000 Platin hergestellt.

Koala 2019 Silbermünzen

Als letzte der 2019er-Anlagemünzen aus Australien wird am 7.Januar 2019 das Koala das Licht erblicken, der in zwei Größen erscheint:

  • Koala 2019 1 Kilo
  • Koala 2019 1 oz (max. 300.000 Stück)

Während der 1-Unzen-Koala 2019 auf 300.000 Stück limitiert ist, werden die Kilo-Koalas unlimitiert ausgegeben.

2019-koala-silber-muenzen-perth-mint
Koala Silbermünzen 2019 in zwei Größen: 1oz und 1 Kilo

 

 

Känguru Goldmünzen der Perth Mint: 38.904 x im August verkauft – neues Hoch

Die australische Münzprägestätte hat im August Känguru Goldmünzen so erfolgreich wie schon lange nicht mehr verkauft: 38.904 Unzen Gold gingen über den Tresen in Australien und wurden in alle Welt verkauft. Zu den verkauften Goldunzen gehören natürlich auch Goldbarren und andere Goldmünzen, – das Schwergewicht liegt jedoch auf den Goldmünzen Känguru.

Känguru Goldmünze auch in Deutschland erfolgreich

Die Känguru Goldmünze ist auch in Deutschland erfolgreich, so war auch eine starke Nachfrage beim Goldverkauf Wiesbaden und in der Anlagegold24-Geschäftsstelle Braunschweig zu verzeichnen. Bei der Online-Nachfrage in Deutschland haben sowohl die Goldmünzen Krügerrand, Maple Leaf wie auch das Gold-Känguru nachfrageseits angezogen. Die Nachfrage nach Anlagegoldmünzen in Deutschland ist aber ohnehin auf einem hohen Niveau. Bei Preisrücksetzern zieht sie noch einmal zusätzlich an.

Um Rost und Korrosion zu verhindern, wird die Konstruktion des Frame Pool Set serienmäßig pulverbeschichtet. Die Kanten sind abgerundet, um Verletzungsgefahren für Kinder vorzubeugen.
Einer der bisherigen Hauptumsatzträger der Perth Mint: Das Känguru in Gold, eine 1-oz-Anlagemünze, die steuerfrei in Deutschland erworben werden kann.

Perth Mint steigert Goldabsatz um 30%

Die Perth Mint steigerte damit im August den Goldabsatz um 30%. Gegenüber dem Vorjahres-August (2017) liegt man sogar um 68% darüber. Die Perth Mint führt den gestiegenen Absatz auf den Goldpreis-Rücksetzer zurück. Viele Kunden haben bei niedrigeren Goldpreisen verstärkt zugegriffen und die günstigen Einkaufspreise ausgenutzt.

Über 500.000 Silberunzen verkauft

Die Perth Mint konnte aber nicht nur mehr Goldmünzen verkaufen, sondern auch mehr Silbermünzen: Im August 2018 wurden 520.245 Silberunzen durch die Perth Mint verkauft, das ist 7% mehr als im Vormonat und 32% mehr als im Vorjahresaugust (2017). Einen starken Anteil haben die Silber-Kängurus der Perth Mint, die häufig gleich masterboxenweise von den Kunden gekauft werden.

Einer der Hauptumsatzträger der Perth Mint: Känguru Silbermünze 2018 1oz Silber
Einer der Hauptumsatzträger der Perth Mint: Känguru Silbermünze 2018 1oz Silber

 

Hat die Bank of England 166 Millionen Goldunzen?

So manch Rentner in Deutschland wäre froh, wenn er eine Unze Gold im Besitz hätte und die Bank of England soll 166 Millionen Goldunzen im Besitz haben? Stimmt das überhaupt? Und wenn ja, wem gehören die?

Wer ist die Bank of England überhaupt?

Die Bank of England geht auf eine Gründung im Jahr 1694 zurück und schon im Jahr 1697 wurde es für die Bank of England notwendig, große Gold-Lagerplätze anzulegen, weil damals viele Schiffe der East India Company mit Edelmetallen aus Brasilien in Großbritannien ankamen und das sichere Lagern von Gold damit eine Notwendigkeit wurde. London wurde kurz danach zu einem der wichtigsten Goldhandelsplätze der Welt und Produzenten aus Kalifornien, Australien und Süd Afrika trafen sich dort. Lange Zeit wurde die Mehrheit des nach Großbritannien importieren Goldes und Silbers in die Bank of England nach London verbracht.

Gold-Raffinerien in der Nähe der Bank of England

In der Nähe der Bank of England, die selber die St.Luke´s refinery besaß, siedelten sich goldverarbeitende Betriebe an, sodass es einfach praktisch war, über die Bank of England zu handeln.

Good Delivery Liste ab 1750

Bereits im Jahr 1750 stellte man eine London Good Delivery List auf, die Gold-Raffinerien auflistete, die einen bestimmten Standard an Goldbarren produzierten. Wer auf der Liste stand, dessen Barren durften in London gehandelt werden. Diese Liste ist noch heute Standard im weltweiten Goldhandel. Auf der liste zu stehen, gilt bei Goldbarrenherstellern weltweit als Adelung.

Immer mehr Goldhändler ab 1850

Spätestens mit dem Goldrausch in Kalifornien und Australien in den 1850er-Jahren entstanden in London immer mehr Goldhändler und Broker, die Gold unabhängig von der Bank of England lagerten und handelten.

Goldstandard in 1914 beendet

Bis 1914 verpflichtete sich die Bank of England auch, gegen die britischen Banknoten eine bestimmte Menge Goldmünzen auszugeben, doch diese Golddeckung wurde 1914 aufgegeben. Dennoch kaufte der englische Staat weiter Gold, um seine Währung zu stärken. Insbesondere das Gold aus Südafrikas Goldproduktion wanderte in die britischen Reserven.

Goldfixing in 1919 etabliert

Die Bank of England wurde auch im Jahr 1919, in dem das britische Gold Fixing installiert wurde, der Agent für die Zentralbank Südafrikas (South African Reserve Bank), um deren Gold zu vermarkten. Über das Londoner Gold-Fixing vermarktete die Bank of England das südafrikanische Gold bis zum Jahr 1968 nahezu exklusiv.

LBMA-Gründung in 1987

Die Bank of England als staatliche Bank merkte in den 1980er-Jahren, dass es opportun wäre, die Regulierung der London Good Delivery List in unabhängige Hände zu geben, was im Jahr 1987 durch die Übergabe dieser Funktion an die London Bullion Market Association erfolgte. Bis dahin hatte die Bank of England diese Liste geführt.

Bank of England einer der größten Goldbesitzer der Welt

Auch heute noch ist die Bank of England einer der größten Goldbesitzer der Welt, aber das Gold steht nicht alles im Eigentum der Bank of England. Natürlich bewahrt die Bank of England auch heute noch die britischen Gold-Reserven auf, aber ein Großteil des Goldes in der Bank of England wird für andere Staaten dort verwahrt, z.B. für andere Zentralbanken, aber auch für LBMA-Mitgliedsfirmen.

Goldverwahrung allocated

Die Goldverwahrung für fremde Eigentümer erfolgt ‘allocated’, d.h. das Gold erscheint nicht in der Bilanz der Bank of England und die Bank kann genau nachweisen, welcher einzelne Barren in der Bank of England wem gehört.

Der Bank of England gehören nur zwei Goldbarren

Der Bank of England selber gehören nur zwei Goldbarren und diese zwei London good delivery Barren sind im Bankmuseum ausgestellt. Die anderen britischen Goldbarren gehören der britischen Regierung und diese ist Kunde der Bank of England.

400.000 Goldbarren in der Bank of England

Aktuell (9.2018) gibt die Bank of England an, über 400.000 Goldbarren für diverse Eigentümer zu verwahren, zumeist 400-Unzen-Barren (ca. 12,4 Kilogramm).

166 Millionen Goldunzen in 2018

Die Bank of England weist in ihrer Statistik für Mitte 2018 einen Bestand von 166,6 Millionen Goldunzen aus. In 2016 betrug der Bestand noch 150,8 Millionen Goldunzen:

Bank-of-england-goldunzen-2018
Goldunzen in der Bank of England (Quelle: BoE)

Goldmarktregulierung abgegeben

Auch die Goldmarktregulierung wurde von der Bank of England abgegeben. Seit dem Jahr 2000 macht dies in Großbritannien eine eigene Behörde, die Financial Services Authority und die Financial Concuct Authority.

Einblick in den Goldkeller der Bank of England

Aus Sicherheitsgründen gewährt die Bank of England dem Publikum für gewöhnlich keinen Einblick in die Gold-Tresore. Hier gibt es jedoch in einer Broschüre der LBMA einen Einblick in einen der Gold-Lagerräume:

Goldlagerung in der Bank of England (Seite 3)

Kann man die Bank of England besichtigen?

Nein, die Bank of England nicht, aber das Museum direkt daneben ja. Es befindet sich direkt in der City of London.

Gold-Britannia lagert in der British Royal Mint

Die Britannia Goldmünzen, die die Royal Mint in Großbritannien herstellelt, lagern in einer der Produktionsstätten der Münzprägestätte, die dafür eigens große gesicherte Spezialtresore hat.