Neuer Goldeuro vorgestellt: 100 Euro Goldmünze Augustusburg-Falkenlust in Brühl kommt 2018

Die Bundesrepublik Deutschland hat sich auf das Motiv für eine neue 100-Euro-Goldmünze Deutschlands festgelegt. Abgebildet wird das UNESCO Welterbe Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl auf der 1/2 oz Goldmünze Deutschlands, die im Jahr 2018 erscheinen soll.

15.Goldmünzen in einer Serie Deutschlands

Die Goldmünze Augustusburg – Falkenlust erscheint im Rahmen einer Serie deutscher 100-Euro-Goldmünzen mit der im Jahr 2003 begonnen worden ist. Alle zeigen UNESCO Weltkulturerbestädte/Welterbe.  Sie ist damit die 15. Ausgabe im Rahmen dieser  Serie von 100-Euro-Goldmünzen zur Würdigung von UNESCO-Welterbestätten in Deutschland. Bisher sind in dieser Serie folgende 100-Euro-Goldmünzen erschienen, bzw. geplant:

  • „UNESCO Weltkulturerbestadt – Quedlinburg“ (2003)
  • „UNESCO Weltkulturerbestadt – Bamberg“ (2004)
  • „UNESCO Welterbe – Klassisches Weimar“ (2006)
  • „UNESCO Welterbe – Hansestadt Lübeck“ (2007)
  • „UNESCO Welterbe – Altstadt Goslar – Bergwerk Rammelsberg“ (2008)
  • „UNESCO Welterbe – Römische Baudenkmäler Dom und  Liebfrauenkirche in Trier“ (2009)
  • „UNESCO Welterbe – Würzburger Residenz und Hofgarten“ (2010)
  • „UNESCO Welterbe – Wartburg“ (2011)
  • „UNESCO Welterbe – Dom zu Aachen“ (2012)
  • „UNESCO Welterbe – Gartenreich Dessau-Wörlitz“ (2013)
  • „UNESCO Welterbe – Kloster Lorsch“ (2014)
  • „UNESCO Welterbe – Oberes Mittelrheintal“ (2015)
  • „UNESCO Welterbe – Altstadt Regensburg mit Stadtamhof“ ( 2016)
  • „UNESCO Welterbe – Luthergedenkstätten Eisleben und Wittenberg (Okt. 2017)

Die letzte Goldmünze Eisleben soll am 2.Oktober diesen Jahres erscheinen.

Mit der Goldmünze mit dem Motiv der  Schlösser Augustusburg und Falkenlust soll die Serie im Jahr 2018 fortgesetzt werden. Die Schlösser wurden bereits 1984 als herausragendes Beispiel der Schlossbaukunst des 18. Jahrhunderts in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen. Sie stellen die ersten bedeutenden Schlösser des Rokokostils in Deutschland dar und waren lange Zeit  Vorbild für mehrere andere deutsche Fürstenhöfe.

Der Künstler Bastian Prillwitz aus Berlin hat den Entwurf gestaltet.

Die Jury begründete die Entscheidung für dieses Motiv zum Goldeuro Augustusburg/Falkenlust 100 Euro  wie folgt:

„Der Entwurf nimmt den Grundgedanken des Bauherrn, Clemens August von Bayern, den Betrachter zu überwältigen, in hervorragender Weise auf. Trotz einer Vielzahl gestalterischer Elemente im Stil des Rokoko ist es gelungen, den Entwurf klar zu gliedern und die prägenden Details gut erkennbar wiederzugeben.

Neben der Darstellung der beiden Schlösser mit ihrer Hauptansicht zeichnet sich der Entwurf besonders durch eine plastische und detaillierte Wiedergabe des berühmten Prunktreppenhauses von Balthasar Neumann aus. Durch die gelungene räumliche Gestaltung auf höchstem technischen Niveau wird der Betrachter in den Raum hinein gezogen. Eine übersichtliche und luftige Komposition der Wertseite bietet einen ansprechenden Kontrast zur Formfülle der Bildseite.“

Auf der Wertseite sieht man  einen Adler, den Schriftzug „BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND“, Wertziffer und Wertbezeichnung, die Jahreszahl 2018, die zwölf Europasterne sowie – je nach Prägestätte – das Münzzeichen „A“ (Berlin), „D“ (München), „F“ (Stuttgart), „G“ (Karlsruhe) oder „J“ (Hamburg).

Die Münze soll – wie alle bisherigen deutschen 100-Euro-Goldmünzen – aus Feingold (999,9/1000) bestehen. Ihre Masse wird 15,5 Gramm betragen. Die Münze wird in Stempelglanzqualität geprägt und der Münzrand wird geriffelt sein.

Auflage 100 Euro Gold Augustusburg – Falkenlust steht noch nicht fest

Es ist vorgesehen, die Goldmünze zu gleichen Teilen von den fünf deutschen Münzstätten (Berlin, München, Stuttgart, Karlsruhe und Hamburg) prägen zu lassen.

Die genaue Auflage der Münze steht noch nicht fest, wird sich aber an der Auflage der vorherigen Goldmünze und an der Nachfragesituation orientieren.

Die Münze wird – wie alle deutschen 100-Euro-Goldmünzen – mit einem Etui und Zertifikat ausgeliefert.

(Quelle der Abbildung: BADV)

 

Please follow and like us:

Dieser Trick mit Goldmünzen geht leider nicht…

Gold ist beliebt. Beliebt auch bei Gesellschafter-Geschäftsführern von GmbHs. Allzu viel Kreativität bei der Verbuchung beim Goldmünzen kaufen und Verbuchen lässt das Finanzamt aber nicht zu. In einem Fall, wo ein GmbH-Gesellschafter mit Goldmünzen tricksen wollte, schob das Finanzamt und nunmehr auch die letzte Gerichtsinstanz einen Riegel vor.

Was geht mit Goldmünzen nicht?

Die GmbH hatte Goldmünzen des Typs BRD 100 Euro Gold eingekauft. Diese Goldmünzen wiegen eine halbe Unze (15,55 Gramm), haben einen aufgeprägten Nennwert von 100 Euro, kosten aber ein Vielfaches, das das enthaltene Gold deutlich mehr kostet als der aufgeprägte Nominalwert. Die GmbH hat das Gold zum vollen Kaufpreis erworben und in das Betriebsvermögen verbucht. Später wurden die 100-Euro-Goldmünzen an den GmbH-Geschäftsführer als Bezahlung ausgeschüttet, dabei aber nicht mit dem Buchwert, Materialwert, Zeitwert oder Anschaffungspreis angesetzt, sondern mit dem viel niedrigeren Nennwert von je 100 Euro. Im Ergebnis hätte dann die GmbH einen Aufwand gehabt und der Geschäftsführer einen Zufluss, den er nur zu einem Bruchteil des Marktwertes versteuern müsste.

Zwar Zahlungsmitteleigenschaft aber Goldwert geht vor

Die GmbH-Gesellschafter argumentierten, dass es sich bei den Münzen um ein gesetzliches Zahlungsmittel handele, welches nach dem Gesetz zum Nennwert angesetzt werden müsse. Das Finanzamt und nunmehr auch die letzte Gerichtsinstanz sahen dies allerdings anders: Für den Zufluss beim GmbH-Geschäftsführer sei der höhere Zeitwert oder Buchwert anzusetzen, – mit dem viel niedrigeren Nennwert der Münzen wird der Buchungsvorgang nicht treffend wieder gegeben, was zu einer versteckten Gewinnausschüttung führen könne. Der Bundesfinanzhof (BFH) befand in seinem Urteil ( BFH, 07.06.2016 – I B 6/15 ) zugunsten des Finanzamts.

Im strittigen Verfahren hatte die GmbH über 400 Goldmünzen der Gattung Deutschland 100 Euro in das GmbH-Vermögen gekauft, was zulässig ist. Bei der Ausschüttung an einen Gesellschafter, Geschäftsführer oder Angestellten können diese jedoch nicht nur mit dem Nennwert angesetzt werden, urteilte das Gericht. Gleiches dürfte dann für Goldmark der Deutschen Bundesbank gelten. Bereits in den vergangenen Jahren hatten scheinbar findige Schmuggler versucht, grössere Geldbeträge unangemeldet über Ländergrenzen zu bringen, indem Sie den Betrag auf Wiener Philharmoniker Silbermünzen aufteilten, die zwar nur einen Nennwert von je 1,5 Euro aufweisen, aber einen vielfachen Materialwert (Silber) haben. Auch hier hat der Zoll einen Strich durch die Rechnung gemacht und darauf hingewiesen, dass der höhere Materialwert beim Grenzübertritt anzusetzen ist und nicht der niedrigere aufgeprägte Nennwert.

Please follow and like us:

Krügerrand Prestigeset 2017 jetzt lieferbar – 6 Goldmünzen PP

Die Goldmünzen der South African Mint zum 50-jährigen Jubiläum des Krügerrands werden aktuell weltweit stark nachgefragt, sodass die Münzprägestätte kaum mit dem Prägen und Ausliefern nachkommt.

Krügerrand Prestige-Satz 2017 in Gold jetzt lieferbar

Den Komplettsatz mit sechs Goldmünzen Krügerrand von 1/50 oz bis 1 oz des Jahres 2017 in der Sammlerqualität PROOF hat die South African Mint soeben ausgeliefert. Weltweit gibt es das Prestige-Set nur 800x, was unter Distributoren weltweit zu „Verteilungskämpfen“ geführt hat. Das Prestigeset des Jahres 2017 ist deshalb so interessant, weil es erstmals zwei Münzen mehr enthält als sonst: Die 1/50 oz Krügerrand Goldmünze in PP und die 1/20 oz Münze. In den Vorjahren enthielten die Prestigesets regelmäßig nur die Größen 1/10 oz, 1/4 oz, 1/2 oz und 1oz Krügerrand. Nunmehr sind zwei Münzen mehr im Satz enthalten. Durch die geringe Auflage von nur 800 Komplettsätzen weltweit steht der Prestigesatz im Focus der Krügerrand-Fans. Die 6 Goldmünzen sind in einer hochwertigen Echtholzkassette untergebracht und werden von einem Zertifikat begleitet.

Da noch nicht feststeht, ob es 2018 auch wieder die Sondergrössen 1/20 und 1/50 oz geben wird, könnte es durchaus sein, dass der 2017er-Satz eine einmalige Ausnahme bleiben wird, was dann vermutlich zu Preissteigerungen am Zweitmarkt führen könnte.

Krügerrand Prestigeset 2017 mit 6 Goldmünzen

Krügerrand Goldmünzen 2017 mit Sonderzeichen

Die im Prestige-Satz enthaltenen Krügerrand Goldmünzen in der Sammlerqualität PROOF (ugs. Polierte Platte) weisen einen Sonderaufdruck zum 50-jährigen Jubiläum des Krügerrands auf und sind damit für Krügerrand-Investoren und Sammler gleich doppelt interessant.

Kruegerrand-Goldmuenzen aus Prestigeset-2017
Goldmünze Krügerrand 1oz 2017 mit Sonderzeichen zum 50-jährigen Jubiläum

Wo kann man das Krügerrand Prestige-Set 2017 kaufen?

Die South African Mint bietet das Krügerrand Prestigeset 2017 über ihre Partner und Distributoren an, in Deutschland kann man den 6-Goldmünzen-Satz beispielsweise hier bestellen:

Krügerrand Prestigeset 2017 beim Distributor kaufen

Krügerrand seit 1967 erfolgreich

Die South African Mint als offizielle Münzprägestätte feiert mit diesem Set zusammen mit der Rand Refinery (Südafrikas grösste Edelmetall-Raffinerie) das 50-jährige Jubiläum der weltweit erfolgreichsten Gold-Anlagemünze. Der Krügerrand war in seiner 1-Unzen-Größe erstmals 1967 auf dem Weltmarkt angeboten worden und wird seitdem von Geldanlegern weltweit bei der Geldanlage in Gold berücksichtigt. Kunden, die an „Gold kaufen“ denken, meinen damit häufig „Krügerrand kaufen“.

 

Please follow and like us:

Citibank: Wahlen in Europa geben Sicherheit für Goldpreis

Die Goldhändler schauen im Vorfeld der US-Notenbanksitzung dieser Woche mit Interesse auf die Goldpreisentwicklung, einige große Hedgefonds haben Goldbestände zur Gewinnmitnahme im Vorfeld verkauft, deutsche Anleger nutzen die niedrigen Goldkurse eher für Käufe von Goldmünzen und Goldbarren.

Unsicherheit und Wahlen geben Sicherheit für Goldpreis

In Europa stehen gleich mehrere Wahlen an, die für die Entwicklung Europas von Bedeutung sein dürften: Niederlande, Frankreich und Deutschland. Mindestens solange diese Wahlen nicht entschieden sind, wird der Goldpreis Unterstützung durch die damit verbundene Unsicherheit erfahren, meinte die Citibank in ihrer jüngsten Analyse.

Gold kaufen ist bei niedrigen Zinsen nach wie vor interessant

Da das Zinsniveau immer noch in USA und Europa sehr niedrig ist, lohnt sich das Gold kaufen immer noch für viele Anleger. Statt Niedrigzinsen oder keine Zinsen zu vereinnahmen, kauft man Gold und kassiert so die Wertsteigerung des Goldpreises. Im letzten Jahr konnte man so in Euro mehr als 10% Rendite vereinbaren. Mehr als mit jedem Sparbuch oder festverzinslichem Wertpapier. Nach über einem Jahr Haltedauer zudem steuerfrei. Die Rendite 10-jähriger Staatsanleihen in USA liegt im Vergleich dazu bei 2,615% p.a.

Selbst wenn Gold noch etwas weiter zurückgehen sollte, dürfte das Level von 1175 US$ wegen der niedrigen Zinsen in den USA und der Wahlen in Europa die unterste Grenze sein. Am Dienstag morgen stand Gold im frühen europäischen Handel bei 1203 US$/oz, respektive war der Goldpreis in Euro bei 1130€/oz.

FED-Zinserhöhung im Goldpreis schon eingepreist

Die meisten Analysten sehen eine für Mittwoch dieser Woche erwartete FED-Zinserhöhung um 0,25% als bei der Goldpreisfestsetzung schon eingepreist. Spätestens nach der FED-Verkündung am Mittwoch könnte es dann weiter aufwärts gehen mit den Goldkursen. Bei der Kommentierung zur FED-Entscheidung wird man genau zuhören müssen: Analysten schließen dann daraus, wie schnell ggf. eine zweite Zinserhöhung nachfolgen könnte. Insgesamt wird der neue US-Präsident jedoch wenig Freude an gestiegenen Zinsen haben: Steigende Zinsen machen die Zinslast für die US-Staatsverschuldung noch teurer. Die USA stehen ohnehin schon wieder an der Schuldenobergrenze.

Zudem würden steigenden Zinsen den US-Dollar teurer machen, was US-Präsident Trump verhindern wollte. Hier darf man gespannt sein.

Freitag letzter Woche hatte der Goldpreis das 6-Wochen-Tief bei 1.194,55 $/oz erreicht, nachdem US-Arbeitsmarktdaten besser als erwartet ausfielen.

Fundamentale Probleme weltweit sprechen für Gold

Auch wenn Zinserhöhung theoretisch den Goldpreis belasten, weil Zinsanlagen dann wieder interessanter werden könnten, bleibt nach Meinung vieler Edelmetallanalysten Gold dennoch als Geldanlage interessant, weil die Welt voller Probleme und schwieriger Aufgaben steht, bei denen Gold als sicherer Hafen angesehen wird:

  • Wirtschaftspolitik US Präsident Trump unsicher
  • Brexit noch nicht geregelt
  • Mögliche Brexit-Nachahmer in Europa
  • Wahlen in mehreren EU-Ländern

Goldmünzen und Goldbarren 1oz die Favoriten

In der vergangenen Woche waren Goldbarren und Goldmünzen der 1-Unzen-Klasse bei den Goldkäufern die Favoriten. Nach wie vor kaufen viele Kunden die Krügerrand Goldmünzen, – sowohl gemischte Jahrgänge als auch die aktuellen 2017er-Krügerrands. Bei den Goldbarren waren die Größen 1 Unze und 100 Gramm am gefragtesten.

Silberpreis gibt Gewinne ab

Der Silberpreis hat in der vergangenen Woche niedriger notiert und den Aufwärtskanal nach unten verlassen. In der vergangenen Woche machte der Silberpreis einen Rücksetzer von 5,2%. Dies entspricht dem Silberpreis-Zuwachs aus Februar 2017. Papiersilber-Investoren verkauften in der letzten Woche rund 170 Tonnen Silber (aus ETFs). Der Silberpreis-Rückgang letzter Woche wird vom Markt als Vorwegeinpreisen der FED-Sitzung am Mittwoch dieser Woche gedeutet und bietet wieder günstige Einstiegsmöglichkeiten für Investoren. Charttechnisch dürften beim Silberpreis Widerstände nach unten bei 16,75US$/oz und nach oben bei 17,15$/oz liegen.

Am Dienstagmorgen notierte Silber im europäischen Handel bei 17,03$/oz, respektive 15,90€/oz und näherte sich damit schon wieder dem nächsten charttechnischen Widerstand an. Der Preis scheint nach oben zu gehen.

Maple Leaf der Silberkauf-Favorit

Geldanleger in Deutschland kauften bei Silber bevorzugt die Silbermünzen Maple Leaf, gefolgt von den australischen Känguru 1oz Silbermünzen.

Krügerrand Silbermünzen Rollout Anfang April

Bei den Krügerrand Silbermünzen 1oz 2017 scheinen sich die Zeichen zu verdichten, dass die südafrikanische Münzprägestätte die Neuauslieferung Ende März/Anfang April vornimmt. Hier warten zahlreiche Sammler und Anleger bereits sehnsüchtig auf die Münzen. Die Münzprägestätte hatte die Auslieferung einer ersten Tranche wieder zurück gezogen, als bei einer Anzahl von Silbermünzen der Qualitätsanspruch der Münzprägestätte nicht erfüllt war. Alle Krügerrand-Ausgaben rund um das 50-jährige Jubiläum sind sehr stark nachgefragt, teilweise haben sich am Markt schon exorbitante Aufgelder am Zweitmarkt herausgebildet. Die Silber-Krügerrands in PP werden beispielsweise bereits mit dreistelligen Preisen in Euro gehandelt. Starke Nachfrage herrscht auch nach den Krügerrand 1oz 2017 Goldmünzen und den 1/20 oz Krügerrand Goldmünzen. Erstmals dieses Jahr gibt es ein Krügerrand Prestigeset mit 6 Krügerrand Goldmünzen (1/50oz bis 1oz) in Polierter Platte.

 

 

 

Please follow and like us:

Alan Greenspan: Jetzt Gold kaufen – Ex-FED-Chef rät zum Edelmetall

Ausgerechnet der ehemalige Notenbankchef der USA, Alan Greenspan rät dazu, jetzt Gold zu kaufen. In einem Interview sagte er jüngst, dass die signifikante Erhöhung der Inflation auch den Goldpreis signifikant erhöhen werde.

Gold kaufen, weil Inflation Goldpreis erhöht

Alan Greenspan (geb. 1926 in New York) sollte es wissen: Er ist nicht nur amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler, sondern hat von 1987 bis zum Jahr 2006 die US-Notenbank FED geleitet (als Vorsitzender des United States Federal Reserve Board).

Greenspan wiederholte auch seine bereits früher einmal geäußerte Ansicht zu Gold:

I view gold as the primary global currency. It is the only currency, along with silver, that does not require a counterparty signature. Gold, however, has always been far more valuable per ounce than silver. No one refuses gold as payment to discharge an obligation. Credit instruments and fiat currency depend on the credit worthiness of a counterparty. Gold, along with silver, is one of the only currencies that has an intrinsic value. It has always been that way. No one questions its value, and it has always been a valuable commodity, first coined in Asia Minor in 600 BC.

Gold seit tausenden Jahren wertvoll

Er sieht Gold als wichtigste Welt-Währung. Gold sei die einzige Währung, zusammen mit Silber, die nicht von einem Gegenpart abhängig ist, nicht von einem Versprechen eines anderen. Gold war immer schon weit wertvoller als Silber. Niemand würde Gold als Bezahlung für eine Verpflichtung ablehnen. Alle Kreditinstrumente und Papiergeld sind abhängig von der Kreditwürdigkeit eines Gegenparts. Gold nicht. Gold hat – genau wie Silber – als eine von wenigen Währungen einen inneren Wert in sich. Unabhängig vom Versprechen eines anderen. Und dies war schon immer so. Niemand hat den Wert in Frage gestellt. Es war und ist wertvoll. Auch schon in Asien, als die ersten Münzen dort um 600 vor Christus daraus hergestellt wurden.

Gold kaufen, weil die EZB grössere Probleme als die FED hat

Alan Greenspan ist überdies überzeugt, dass die Europäische Zentralbank EZB grössere Probleme als die FED hat. Der EZB-Bestand an aufgekauften Schuldverschreibungen wird immer größer, seit Mario Draghi versprochen hat, alles zu tun, um den Euro zu stabilisieren. Greenspan ist in großer Sorge um den Euro: Nordeuropa finanziere im Moment Südeuropa und das könne auf Dauer nicht gut gehen. Die Eurozone funktioniere nicht und die Brexit-Fragen seien noch nicht gelöst. Noch immer wisse niemand, wie schnell und wie hart Großbritannien aus der EU ausscheide und was das letztendlich für den Euro und ggf. für Nachahmerstaaten für Konsequenzen habe. Auch China und Japan haben Probleme. Eine harte Zeit für Zentralbanken. Es erinnere ihn auch an die 70er-Jahre unter FED-Präsident Paul Volcker, der die FED-Zinsrate auf 20% erhöhen musste, um ein instabiles Geldsystem wieder zu stabilisieren. Greenspan hoffe, dass diese Zeiten nie wieder kommen.

Greenspan wiederholte seine Ansicht, dass es ohne Gold kaum eine Möglichkeit gäbe, seine Ersparnisse vor dem Wertverlust durch Inflation zu schützen.

Dabei dürfte es sekundär sein, ob man kleine oder große Goldbarren kauft oder sich zum Goldmünzen kaufen entschließt. Entscheidend ist, dass man überhaupt Gold kauft, um sich gegen die Inflation und Geldentwertung zu schützen.

 

 

Please follow and like us:

Goldpreis zieht wieder über 1200$/oz – Goldmünzen und Goldbarren ziehen an

Der Goldpreis, der im frühen Handel kurz unter die 1199$/oz-Linie gefallen war, zieht wieder an und konnte die 1200$ wieder überschreiten. Am frühen europäischen Nachmittag notierte der Goldpreis schon wieder bei 1205,70 US$, respektive 1130,86 Euro pro Unze.

Goldpreis profitiert von US-Arbeitsmarkt

Nach Angaben aus dem US-Statistikbüro wurden im Februar in den USA 235.000 neue Jobs geschaffen, – erwartet hatten Experten nur rund 196.000. Zeitgleich haben die Experten unter Trump noch einmal frühere Zahlen „nachgerechnet“ und kamen bei Neuberechnung auf höhere Zahlen, die ebenfalls bekannt gegeben worden waren, so habe man z.B. im Januar 238.000 neue Jobs geschaffen – statt bisher angegebener 227.000. Ob es sich bei der Neuangabe um „alternative Fakten“ oder um die Korrektur eines Rechenfehlers handelte, wurde nicht bekannt gegeben. Im Schnitt habe man jedenfall pro Monat in den letzten 3 Monaten rund 209.000 neue Jobs geschaffen, – weist der Report zumindestens aus. Mit Bekanntgabe dieser Zahlen nahmen die Goldkäufe zu und damit stieg auch der Goldpreis wieder über das Niveau von 1200 Dollar/Unze.

Arbeitslosenrate in USA 4,7% statt 4,8%

Die Arbeitslosenrate in den USA wurde mit 4,7% ausgewiesen, – nach 4,8% im Januar ein leichter, aber auch erwarteter Rückgang.

Goldpreis erst unter Druck, dann stieg er

Der Goldpreis wurde durch Verkäufe aus noch nicht bekannter Quelle zunächst unter die Marke von 1199$/oz gedrückt, –  die Arbeitsmarktdaten lösten aber Käufe in physischem Gold wie auch ETF-Gold-Käufe aus.

Die Gold Futures im April stiegen bis auf 1204 US$/oz an.

Inflationsdruck in Europa und USA

Die Inflation steigt sowohl in Deutschland wie auch in den USA. In Deutschland erreicht die Inflation mittlerweile die 2%-Marke und auch in den USA wird durch Lohndruck die Inflationstendenz verstärkt. Höhere Inflation bei gleichzeitig niedrigen Zinsen führt zur Enwertung von Sparguthaben der Bevölkerung, weil die Kaufkraft des Geldes sinkt, aber das Geld auf der Bank nicht in gleichem Maße durch Zinsen zunimmt. Dies erhöht die Neigung der Bevölkerung in Gold zu investieren, welches für gewöhnlich einen guten Inflationsschutz bietet und alleine im letzten Jahr um 10% gestiegen ist. Damit wurde die Inflation mehr als ausgeglichen.

Die Statistik über die Inflationsentwicklung der letzten Monate des Statistikamtes in Baden-Württemberg zeigt deutlich die inflationäre Entwicklung der letzten Monate, die immer mehr Menschen zum GOLD KAUFEN als Inflationsschutz bringt:

Inflation in Deutschland lässt Goldpreis steigen

FED-Entscheidung nächste Woche im Goldpreis schon eingepreist

Die FED-Entscheidung nächste Woche (15.3.) sei im Goldpreis schon eingepreist, meinten einige Analysten. Bereits im Vorfeld sei es zu Verkäufen gekommen, die darauf basierten, dass nächste Woche die FED die Zinsen erhöhen könnte. Dies wird zu keinen Überrraschungen mehr führen, ist Konsens bei den Händlern.

Goldkäufe in Deutschland ziehen wieder an

Angesichts des Eindrucks, dass der Goldpreis den Tiefststand des Preisrücksetzers nunmehr hinter sich hat, setzten bereits am Freitag vormittag wieder massiv Käufe der Privatkunden ein, vor allen Dingen Maple Leaf Goldmünzen und Krügerrand 1oz Münzen, sowie kleinere Goldbarren bis zur 100 Gramm-Grösse. Gold kaufen bei zurückgegangenen Preisen wird in Deutschland zunehmend populärer. Die ersten Preise für Goldmünzen und Goldbarren ziehen auch schon wieder an.

 

Please follow and like us:

Welche Goldmünzen sind weltweit anerkannt?

Goldmünzen gibt es Tausende auf der Welt, aber welche Goldmünzen sind weltweit anerkannt? Dies ist eine der häufigsten Fragen, die Edelmetallhändler von Neukunden gestellt bekommen.

Weltweit anerkannte Goldmünzen:

Anfänger, die noch keinen Goldschatz ihr eigen nennen dürfen, sollten sich vor allen Dingen mit folgenden Anlagegoldmünzen befassen, die allesamt mit einem Goldmünzen Preis zu kaufen sind, der kurz über dem reinen Goldpreis liegen dürfte:

  1. Krügerrand aus Südafrika
  2. Maple Leaf auf Kanada
  3. Känguru aus Australien
  4. Wiener Philharmoniker aus Österreich
  5. Britannia aus Großbritannien
  6. Eagle aus USA
  7. Panda aus China

sind die weltweit anerkanntesten Goldmünzen, wenn es um die 1-Unzen-Klasse geht, um Goldmünzen, die 31,1 Gramm Feingold enthalten (wobei der Goldpanda aus China seit kurzem auf 30 Gramm umgestellt wurde).

Daneben gibt es aber eine Reihe von Goldmünzen, die weltweit ebenso anerkannt sind, z.B.

  • Lunarmünzen aus Australien
  • Lunarmünzen aus Großbritannien
  • Dukaten
  • Vreneli
  • andere Handelsgoldmünzen (Goldmünzen, die in vorvergangenen Generationen tatsächlich zum Bezahlen genutzt worden sind, z.B. Anfang des 20.Jahrhunderts)

Anlagegold24.de als einer der führenden Edelmetallhändler in Deutschland hat in der Regel eine Vielzahl oben aufgeführter Goldmünzen zur Auswahl.

Weitere Goldmünzen für erfahrene Anleger

Erfahrenere Anleger greifen auch zu weiteren Goldmünzen, z.B. zu sogenannten Face-Value-Münzen, das sind Münzen, die man zumindestens kurz nach Ausgabe zum reinen Nennwert kaufen kann, z.B. 1000-Euro-Goldmünzen für 1000 Euro. Diese Münzen haben den Charme einer relativ hohen Kaufpreisabsicherung durch den hohen Nennwert. Selbst wenn also der Goldpreis einmal fallen sollte, hat man als Sicherheit den hohen Nennwert der Münze, den man ausgezahlt bekommen kann.

Warum ist der Krügerrand rot?

Viele Gold-Neukunden fragen sich, warum die Krügerrand Goldmünze etwas rötlich erscheint, während die Goldmünze Maple Leaf aus Canada eher gelblich erscheint. Beide beinhalten aber 31,1 Gramm reines Gold, welches eher gelblich ist. Die Antwort ist ganz einfach: Der Krügerrand Goldmünze wird zusätzlich zu der einen Unze Gold noch etwas Kupfer beigefügt, um das Material kratzunempfindlicher zu machen. Die Krügerrand-Goldmünze wiegt daher 33,93 Gramm, wovon 31,1 Gramm Feingold sind, – der Rest Kupfer.

Krügerrand Gold kaufen
Please follow and like us:

Goldmünzen Preise nochmals gesenkt – Bodenbildung beim Goldpreis

Der von Chartanalytikern gesehene Boden beim Goldpreis bei 1199 US$/oz hat gehalten: Der Goldpreis schwankte heute im Laufe des Tages zwischen 1201 und 1209 USD pro Feinunze. Am späten Abend notierte der Goldpreis bei 1138 Euro/oz. Damit wurden für Anleger in Deutschland die Goldmünzen Preise und die für Goldbarren noch einmal preiswerter.

Goldmünzen Preise veranlassten zum Gold kaufen

Schwerpunkt der Nachfrage im heutigen Handel waren die Maple Leaf Goldmünzen aus Kanada, die in der Größe 1oz massiv von Anlegern, die den Goldpreis-Rücksetzer ausnutzten, gekauft wurden.

EZB lässt Zinsen bei 0,00% – Sparer werden enteignet

Mario Draghi, Chef der Europäischen Zentralbank verkündete heute, dass die EZB auch b.a.w. den Referenzzins bei 0,00% lassen werde. Die EZB kündigte darüber hinaus an, dass die Zinsen bis mindestens Ende 2017 so niedrig bleiben sollen. Sparer können also auch weiterhin damit rechnen, von ihrer Bank oder Sparkasse keine oder nur Minizinsen zu bekommen. Mit der Bekanntgabe setzten bei deutschen Edelmetallhändlern Kauforders für physisches Gold ein.

Goldpreis: Beflügelt Draghi ihn mit Nullzinsen? Sparbuch-Sparer werden enteignet

EZB kauft weiter massiv Anleihen

Die EZB werde auch weiter massiv Anleihen kaufen, ab April für 60 Milliarden Euro monatlich, was eine zwar eine Reduktion um 20 Milliarden bedeutet, aber immer noch stark kritisiert wird: Die EZB kaufe Schrottanleihen und beeinflusse den Markt damit künstlich. Letztendlich müsse der Steuerzahler und Sparer dafür bezahlen.

Arbeitslosigkeit in den USA spricht für steigenden Goldpreis

In den USA wurden Arbeitsmarktdaten bekannt: So stieg die Anzahl der Erstbeantrager von Arbeitslosenhilfe von 223.000 auf 243.000 innerhalb einer Woche. Die Unsicherheit der US Wirtschaftszahlen spricht an sich für einen steigenden Goldpreis, zeigte aber heute keine Wirkung. US-Händler warten die FED-Entscheidungen in der nächsten Woche zu den US-Zinsen ab.

Bank of America erwartet Goldpreis-Anstieg um 200$

Die Bank of America erwartet einen Goldpreis-Anstieg um 200 Dollar dieses Jahr, siehe Videobeitrag:

Bank of America sieht Goldpreis um 200$ steigen

Gold sei zwar aktuell unter Druck gekommen, aber die Gesamtlage von Inflation und politischen Zuständen in Europa und USA sprechen eher für einen deutlichen Goldpreisanstieg, den man bei 200 Dollar pro Goldunze sehe.

Indische Goldimporte haben sich verdreifacht

Im Hinblick auf die Hochzeitssaison in Indien haben sich die Goldimporte dort fast verdreifacht, was mittelfristig für einen steigenden Goldpreis spricht. 96,4 Tonnen wurden alleine im Februar von Indien importiert. In Indien wird zur Hochzeit traditionell Goldschmuck, aber auch Goldmünzen und Goldbarren geschenkt. Das zur Hochzeit der Frau geschenkte Gold ist häufig das Einzige, was die indische Frau bei der Scheidung behalten darf, weswegen in Indien Wert auf großzügige Goldgeschenke zur Hochzeit gelegt wird. Der gesamte Goldimport Indiens für 2017 wird auf ein Volumen von rund 725 Tonnen geschätzt (Citigroup). Bei niedrigen Preisen für Goldmünzen und Goldschmuck kaufen indische Gold-Großhändler traditionell verstärkt ein.

Please follow and like us:

Goldpreis geht bis 1350$ – sagt die Landesbank Baden-Württemberg

Die Landesbank Baden-Württemberg ist positiv für den Goldpreis gestimmt: Vom jetzigen Niveau von 1232$/oz sieht sie den Goldpreis dieses Jahr noch auf 1350$/oz steigen. Damit ist die Landesbank noch positiver für Gold gestimmt als die Commerzbank, die zuletzt 1300$/oz als Ziel angegeben hatte.

In den Wochen seit Jahresbeginn hat der Goldpreis damit bereits mächtig aufgeholt. Nach der Trump-Wahl im November ging der Goldpreis zunächst zurück. Seit Jahresbeginn kennt er nur noch eine Richtung: nach oben.

 

Deutsche sitzen auf 8700 Tonnen Gold

Nach einer Studie der Steinbeis-Hochschule sitzen die deutschen Anleger auf 8700 Tonnen Gold, 95% der Goldkäufer geben Werterhalt und Inflationsschutz als Hauptmotivation für den Goldkauf an. Die deutschen Privathaushalte besitzen damit mehr als doppelt so viel Gold wie die deutsche Bundesbank, die ca. 3400 Tonnen Gold ihr eigen nennt, wovon allerdings immer noch ein Großteil in den USA lagert (wenn es denn noch da ist).

80% der deutschen Goldbesitzer planen, auch zukünftig weiter Gold zu kaufen. Gute Voraussetzungen für einen auch weiterhin steigenden Goldpreis.

 

2 Goldunzen pro Bundesbürger

Im Schnitt hat nach der Steinbeis-Studie jeder Bundesdeutsche Gold in Form von Goldmünzen oder Goldbarren im Gewicht von 69 Gramm, also etwas mehr als 2 Goldunzen (je 31,1 Gramm). Dazu noch 58 Gramm Goldschmuck. In Süddeutschland haben die Deutschen tendenziell mehr Gold (85 Gramm) als in Norddeutschland (66 Gramm).

Gold kaufen als Krisenwährung

Die Tendenz Gold als Krisenwährung zu kaufen, um eine Absicherung gegen die vielen Unsicherheitsfaktoren auf der Welt zu haben, nimmt nicht ab, sondern tendenziell eher zu. Selten zuvor gab es soviele Unsicherheiten an den Märkten:

  • Bevorstehende Wahlen in Niederland und Frankreich mit Möglichkeit zum Rechtsruck
  • Nicht einschätzbarer neuer US-Präsident
  • Bundestagswahlen in Deutschland mit zahlreichen Unsicherheitsfaktoren
  • ungelöste Flüchtlingsproblematik
  • ungelöste Griechenland-Problematik
  • immer noch schwankende Banken-Riesen
  • Nullzinsen oder gar Negativzinsen
  • Zerrüttungstendenzen in Europa
  • Brexit

Weiter Niedrigzinsen in Europa

In Europa dürften auch weiter Niedrigzinsen vorherrschen. Die Renditen von Staatsanleihen in Europa gehen aktuell wieder weit auseinander. Während sie in Deutschland fallen und sich der Finanzminister teilweise über Negativzinsen freuen darf, steigt der Zinsaufwand in Portugal und Frankreich. In einem solchen Szenario gilt ein Abwenden von der Niedrigzinspolitik der EZB als unwahrscheinlich. Ergo werden Anleger auch zukünftig in Europa nach Alternativanlegen zu Festverzinslichen Wertpapieren suchen und dabei auf GOLD stossen.

Viele Möglichkeiten Gold zu kaufen

Auch wenn es viele Möglichkeiten gibt, Gold zu kaufen, wählen in Deutschland immer noch die meisten Anleger die klassischen Formen: Goldbarren und Anlage-Goldmünzen wie Krügerrand, Maple Leaf, Wiener Philharmoniker und Co. Der Gesetzgeber hat diese in Deutschland und vielen anderen Staaten der Welt explizit von einer Mehrwertsteuer ausgenommen, weil sie als Geldanlage gelten und damit als Anlagegold. Anlagegoldmünzen sind immer kurz über dem reinen Goldpreis zu kaufen. Folgende 1oz-Anlagegoldmünzen sind nach § 25c UStG von der Mehrwertsteuer ausgenommen (Deutschland):

Diese Münzen gibt es alle in unterschiedlichen Grössen, die häufigst nachgefragten sind:

  • 1/10 oz Gold
  • 1/4 oz Gold
  • 1/2 oz Gold
  • 1oz Gold

Je grösser die Münze, desto preiswerter ist der Preis pro Gramm gekauften Goldes in der Regel. Heisst: 10x 1/10 oz ist etwas teurer als 1x 1oz. Dafür hat man beim Kauf kleinerer Münzen auch gleich kleine Einheiten zum Aufteilen oder Verschenken. Wer grössere Beträge anlegt, wird in der Regel den Großteil der Anlagesumme in 1-Unzen-Münzen anlegen.

Tube mit 10x 1oz Goldmünzen

Aus einem „Tube“ (Röhrchen) mit je 10 Goldmünzen kann der Anleger bei Bedarf auch einzelne Goldmünzen entnehmen und wieder verkaufen, was höchstmögliche Flexibilität gewährleistet. Ein Vorteil, den ein grösserer Goldbarren nicht bietet: Von diesem kann man nur schwerlich einen Teil absägen und teilweise verkaufen. Daher geht der Trend der Geldanleger zu 1-Unzen-Goldmünzen.

ube mit 10x Goldmünze

 

Please follow and like us:

Kurzer Preisrücksetzer bei Gold zum Kaufen nutzen!

Der Goldpreis hat letzte Woche die Hürde von 1250 US$/oz genommen, – anschließend kam es durch Gewinnmitnahmen zu einem Rücksetzer unter die kurzfristige Aufwärtstrendlinie. Chartisten sehen eine Unterstützungslinie bei 1226 US$/oz, die aber zu Wochenbeginn schon wieder deutlich nach oben verlassen wurde. Am Vormittag notierte der Goldpreis in Dollar bei 1234 $/oz, respektive befand sich der Goldpreis in Euro bei 1164,49 €/oz.

Gold kaufen auf dem Niveau jetzt günstig

Gold kaufen auf diesem Niveau dürfte als günstig einzustufen sein. Der grundsätzliche Aufwärtstrend des Goldpreises ist noch ungebrochen. Basierend auf der Unterstützung bei 1226$, wo offensichtlich massive Käufe einsetzen, muss nun zunächst wieder die Linie bei 1250$/oz gebrochen werden, um dann Richtung 1275$ bis 1300$ zu marschieren. Am Wochenende haben Käufer die niedrigen Kurse auch bereits massiv zum Kaufen von Goldmünzen und Goldbarren genutzt.

Sollte wider Erwarten die Unterstützungslinie bei 1226$ nicht halten, wäre die nächste Unterstützungslinie bei 1199$/oz und der Aufwärtstrend immer noch intakt. Aktuell liegen aber so viele Käufe im Markt, dass es eher als wahrscheinlich gelten dürfte, dass die Kurse ohne weiteren Rücksetzer nach oben gehen.

Silberpreis bei 17,83$ – geht es wieder nach oben?

Der Silberpreis notierte im frühen europäischen Handel heute bei 17,83$/17,93$ – der Silberpreis in Euro war heute zuletzt bei 16,80€. Silber behauptet sich damit über der zuletzt überschrittenen Abwärtstrendlinie und sollte damit gute Chancen haben, demnächst zunächst auf 18,50$ und dann auf 18,99$/oz zu klettern. Erst wenn die Trendlinie nachhaltig unterschritten würde, könnte Silber zunächst bis 17,57$/oz abrutschen. Danach sieht es aber im Moment nicht aus.

In Deutschland waren Spitzenreiter bei der Silbernachfrage zuletzt die Silbermünzen Känguru der Perth Mint und die Silber Maples aus Kanada.

Platinpreis über der Unterstützungslinie

Auch der Platinpreis ist am frühen europäischen Morgen mit 987$/oz über der Unterstützungslinie von 981$/oz. Schafft Platin den Anstieg über 1000$/oz, dürfte der Aufwärtstrend der letzten Wochen wieder aufgenommen werden. Würde der Preis für das weiße Metall allerdings unter 981$/oz fallen, könnte es auch zurück gehen bis auf ein Niveau von 952US$/oz. In Europa wird für Platinkäufe neben der klassischen Anlage in Platinbarren vor allen Dingen die Platin-Anlagemünze Wiener Philharmoniker nachgefragt, die die Münze Österreich aus Wien vor kurzem mit neuem Jahrgang 2017 aufgelegt hat.

Jüngste Abgasdiskussionen und Fahrverbote für bestimmte Pkws haben die Platinnachfrage wegen des Einsatzes in Katalysatoren wieder angeregt.

Please follow and like us: