Silbernachfrage verdoppelt

Seit längerem ist ein starker Auftragseingang für Silberunzen zu verzeichnen, vor allen Dingen für die silbernen Anlagemünzen Känguru aus Australien. Nun hat auch die Perth Mint den Trend bestätigt:

Über 900.000 Unzen Silber verkauft

Alleine im April hat man in Perth über 900.000 Unzen Silber verkauft, vor allen Dingen in Form der Silber-Kängurus. Im vergangenen Jahr, im April 2018 waren es nur rund halb so viel (458.655 oz Silber). Auch der März bereits über 900.000 Unzen, damit scheint sich die Silbernachfrage auf sehr hohem Niveau zu verfestigen.

Masterboxen Silber stark gefragt

Die häufigste Ordergrößenordnung sind 250 Silbermünzen Känguru oder ein Vielfaches davon, weil dann in den Original-Masterboxen der Perth Mint ausgeliefert wird, die Sammler und Geldanleger offensichtlich in Kellern und Tresoren stapeln.

Känguru Masterbox
Bei Anlegern beliebt: Masterbox mit 250x Känguru Silbermünzen mit je 31,1 Gramm Feinsilber

19.991 Unzen Gold im April

Im April bewegte die Perth Mint darüber hinaus auch 19.991 Unzen Feingold in Richtung Geldanleger, vor allen Dingen in Form der Känguru Goldmünzen (1oz)

Venezuela beschwert sich über Gold-Blockade

Aus Venezuela kommen Beschwerden, dass die Bank of England mit der Blockade der Goldvorräte des Staates Venezuela und deren Nichtauslieferung den Kauf von Lebensmitteln und Medikamenten für das Volk dort blockieren würde. Das Maduro-Regime will offensichtlich über das Staatsgold verfügen, welches bei der Bank of England eingelagert ist.

1,3 Milliarden Euro blockiert

Geht es nach Jorge Arreaza, so blockiere England Gold im Volumen von 1,359 Milliarden Euro und gefährde damit die Gesundheit der Einwohner Venezuelas. Die Bank of England würde – wie andere Institutionen auch – Vermögen Venezuelas auf Wunsch von US Präsident Trump blockieren, so der Außenminister des Landes, auch der Telegraph hatte darüber berichtet.

Silber bekämpft an Bord der ISS die Bakterien

Die antibakterielle Wirkung von Silber ist schon lange bekannt, weswegen einige Pflaster- und Deohersteller auch Silber in unterschiedlichster Form ihren Produkten beimischen. Endgültig geadelt wird Silber jetzt aber dadurch, dass es auch an Bord der Raumstation ISS gegen Bakterien kämpft.

Superbakterien schwer zu bekämpfen

Die zwangsläufig an Bord einer Raumfähre auch mitreisenden Bakterien mutieren im Weltall aus bisher noch nicht geklärten Gründen zu sogenannten Superbakterien, die auch resistent gegen zahlreiche Antibiotika sind. Im Magazin ‘Frontiers in Microbiology’ ist eine Studie zu diesen multiresistenten Superbakterien.

Dicke Schutzschicht

Sobald nämlich vermeintliche harmlose Bakterien die Erdatmosphäre verlassen, entwickeln diese dicke Schutzschichten und werden resistenter gegen Antibiotika, was sie zu gefährlichen Krankheitserregern im Weltall macht. Sie vermehren sich schneller und verstoffwechseln schneller.

Silber ist die Lösung gegen die Bakterien

Für die Astronauten an Bord der internationalen Raumstation ISS hat man nun eine Lösung gefunden: Silber! In der Raumstation trug man eine Schicht aus Silber und Ruthenium auf Flächen auf, die besonders anfällig für Bakterienbefall sind. Zum Beispiel hat man dort an der Toilettentür mit dieser Silber-/Ruthenium-Schicht gearbeitet , was desinfizierend wirkte. Bei Messungen war die ehemals bakterienbelegte Fläche auch nach Monaten nicht nur bakterienarm, sondern bakterienfrei.

Silbermünzen zählen hilft…

Insoweit besteht die Hoffnung, dass regelmäßiges Zählen eigener Silbermünzen auch eine positive bakterienreduzierende Auswirkung auf die Bakterienanzahl an Händen und Fingern hat.

Krügerrand 2019 Silber Münze
Heute schon Silbermünzen gezählt? Es wirkt antibakteriell.

Metals Focus sieht steigende Silbernachfrage aus Photovoltaik

Die Photovoltaik-Nachfrage nach Silber zur Produktion von Solarzellen werde in 2019 voraussichtlich weiter steigen, sind sich die Analysten der Beraterfirma Metals Focus sicher.

Erwartungen letztes Jahr übertroffen

Bereits im letzten Jahr seien die Erwartungen aus der Solarzellen-Industrie übertroffen worden, – mit Sonnenenergie Strom zu erzeugen, werde immer populärer und dafür braucht man Silber in den Photovoltaik-Anlagen. Im letzten Jahr seien bereits neue Photovoltaik-Anlagen mit einer Produktionskapazität von 102 Gigawatt ans Netz gegangen, was ein neues Hoch darstellt.

Mehr Länder investieren in Photovoltaik

Auf einem Kongress zum Thema, der in China stattgefunden habe, sei man zur Überzeugung gekommen, dass eine wachsende Anzahl von Ländern in neue Photovoltaik-Projekte investiere oder diese unterstütze. Immer mehr Länder wenden sich den erneuerbaren Energien zu und kommen dabei zwangsläufig auch auf Photovoltaik. Auch in 2019 werde die Nachfrage und die Anzahl der Anlageninstallationen weiter steigen.

Photovoltaik-Nachfrage steigt stärker als Silber substituiert werden kann

Bisher ist es nicht gelungen, Silber in den Photovoltaik-Anlagen durch ein preiswerteres Material zu ersetzen, was die gleichen technischen Eigenschaften habe. Dennoch versuche die Industrie natürlich, den Einsatz von Silber aus Kostengründen zu minimieren, z.B. durch dünnere Silberschichten. Bisher gleicht jedoch der Nachfrageanstieg nach Photovoltaik diese Materialersparnisse wieder aus, sodass aus dieser Industrie eine konstant hohe Silbernachfrage auf den Silbermarkt trifft. Tendenz steigend.

Über 70 Millionen Unzen Silber pro Jahr

Nach den Zahlen aus der letzten World Silver Survey-Untersuchung verbraucht die Solarindustrie pro Jahr mehr als 70 Millionen Unzen. Im Jahr 217 waren es zuletzt 76,6 Millionen Unzen Feinsilber, Tendenz steigend. Die Steigerung gegenüber Vorjahr war im Jahr 2017 bereits 24%. Aufgrund der Tendenz, dass immer mehr Staaten von Braunkohle- und Atomkraftwerken Abstand nehmen wollen, nehmen Solarparks einen größeren Raum ein.

Silberanleger freuen sich

Silberanleger, die traditionell durch Investments in Anlage-Silbermünzen und Silberbarren (auch Münzbarren aus Silber) auf steigende Silberpreise setzen, dürften sich freuen. Am Donnerstag Morgen (28.3.2019) notierte der Silberpreis im frühen europäischen Handel bei 13,57 €/oz, respektive bei 15,26 $/oz. Sollte die Nachfrage aus der Solarindustrie weiter zunehmen, wäre mittelfristig auch das Anknüpfen an frühere Höchststände möglich. So manch einer erinnert sich noch an Silberpreise von 49 Dollar pro Feinunze im Jahr 2011. Noch haben Anleger die Gelegenheit, deutlich unter diesen Höchstständen Material einzusammeln.

Silbernachfrage in Indien auf hohem Niveau

Geht es nach den Experten von Metals Focus Ltd., so wird die Silbernachfrage dieses Jahr in Indien deutlich über dem Vorjahresniveau liegen. Darauf deuten die bisherigen Absatzzahlen hin. Im Vorjahr kauften die Inder 6.442 Tonnen Silber, – für 2019 rechnen die Analysten mit 6.590 Tonnen. 2018 war schon das beste Jahr seit dem Jahr 2015, aber die nächsten Jahre würden vermutlich noch höher ausfallen.

Gründe für Silbernachfrage

Als Gründe für die gestiegene Silbernachfrage in Indien geben die Analysten das Wirtschaftswachstum, das höhere Durchschnittseinkommen und die relativ niedrigen Silberpreise an.

Subventionszahlungen an Kleinbauern

Überdies haben im letzten Monat Subventionszahlungen an Kleinbauern in Indien begonnen. Der Staat hat ein Programm über 750 Milliarden Rupien aufgelegt. Den Kleinbauern werden monatlich 2000 Rupien (ca. 29 US$) ausgezahlt. Die Analysten gehen davon aus, dass ein Teil davon in Silber fließen wird, da die ländliche Bevölkerung wenig von Papiergeld und viel von Gold und Silber hält. Ein Kilogramm Silber kostet in Indien aktuell rund 38.000 Rupien und ist damit fast 80x billiger als Gold.

Mehr Silber importiert

Bemerkenswert sind die Silberimporte nach Indien: Die offiziellen Silberimporte sind im Jahr 2018 bereits um 36% auf 6.958 Tonnen gestiegen, – die Silbernachfrage zieht also deutlich an. Das meiste Silber wird in Indien zu Schmuck verarbeitet, zunehmend auch zu Sterlingsilber-Schmuck.

Silberpreis in Europa

Am Mittwoch Mittag (20.3.2019) bewegte sich der Silberpreis im europäischen Handel um ein Niveau von 13,56 €/oz, respektive 15,40 $/oz. Die physische Nachfrage im deutschen Edelmetallhandel konzentrierte sich heute im Wesentlichen auf die Silberbullionmünzen Känguru und Maple Leaf (Kanada).

Silber Krügerrand 2018 st / Bullion ab sofort orderbar

Die südafrikanische Münzprägestätte South African Mint und Südafrikas Scheideanstalt Rand Refinery wollten im Jahr 2017 mit der Ausgabe eines silbernen Krügerrands in limitierter Auflage eigentlich nur das Jubiläum der Gold Krügerrand Münze feiern, die 50 Jahre erfolgreich am Markt gehandelt wurde. Doch Anleger weltweit haben Unmengen dieser Münze nachgefragt, womit man gar nicht gerechnet hatte. Daher hat man sich in Südafrika entschlossen, ab 1.8.2018 die Krügerrand in Silber unlimitiert als Anlagemünze anzubieten.

Silber Krügerrand 2018 kurz überm Silberpreis

Der Krügerrand in Silber mit der Jahreszahl 2018 in der Bullion- (Anlagemünzen-) Variante wird in Masterboxen a 500 Münzen ausgeliefert. In jeder Masterbox sind 20 tubes (Röhrchen) mit je 25 Münzen enthalten.

Jeder einzelne Krügerrand Silber 2018 wird kurz über dem reinen Silberpreis angeboten – mit nur einem kleinen Aufschlag für Herstellung und Vertrieb. Die Münze tritt damit in Wettbewerb zu den Anlagemünzen-Klassikern wie:

  • Maple Leaf Silber
  • Wiener Philharmoniker Silber
  • Känguru Silber
  • American Eagle Silber

und wird sicher weltweit Freunde finden.

Preisvergleich Silber Krügerrand 2018

Wer die Preise für den Silber Krügerrand 2018 vergleichen möchte und den aktuellen Tagespreis für diese Anlagemünzen sehen möchte, kann tagesaktuell hier schauen:

Aber keine Angst: Auch wer 500x eine Einzelmünze Krügerrand Silber 2018 bestellt, erhält diese in einer Masterbox geliefert.

Verpackung Krügerrand 2018 Silber

Die schwarzen Masterboxen für jeweils 500 Krügerrand sehen edel aus:

Silber Krügerrand 2018 Masterbox
Silber Krügerrand 2018 Masterbox für 500 Münzen

Tubes für Krügerrand Silbermünzen 2018

Wer 25 oder ein Vielfaches an 1oz Silber Krügerrand-Münzen bestellt, erhält diese in den Original-tubes ausgeliefert, die jeweils 25 Münzen fassen:

krügerrand 2018 silber tube

Tube für 25 Silbermünzen Krügerrand Silber 2018

Krügerrand Silber offizielles Zahlungsmittel

Auch die neuen Silber Krügerrand 2018 Münzen sind in Südafrika offizielles Zahlungsmittel, weswegen neben der Angabe FINE SILVER auf der Münze auch R1 steht. Der Nennwert in Südafrika lautet 1 Rand, wofür R1 die Abkürzung ist.

Warum Silber sich in der Zukunft besser als Gold entwickeln könnte

Aktuell notiert der Silberpreis am Montagmorgen bei 13,54 €/oz, während eine Feinunze Gold bei 1086,41 €/oz notiert. Dies bedeutet ein Silber/Goldverhältnis von 1:80. Man benötigt 80 Silberunzen, um sich eine Goldunze zu kaufen. Warum könnte sich dieses Verhältnis in der Zukunft zugunsten von Silber verändern? Versuch einer Beleuchtung verschiedener Faktoren:

Silber wird industriell stark gebraucht

Im Gegensatz zu Gold, welches überwiegend Investment- und Schmuckzwecken dient, wird Silber auch industriell gebraucht, bzw. verbraucht:

Vor allen Dingen natürlich in der Elektroindustrie, in der Fotografie/Röntgentechnik, beim Löten, in RFID-Chips, in Reflektoren und Solarpanels. Ist der Silberverbrauch im Bereich Fotografie drastisch gesunken, steigt der Verbrauch in der Elektronik-Industrie und im Solarbereich. Silber wird wegen seiner hohen Stromleitfähigkeit und seiner hervorragenden Reflektionseigenschaft  in vielen Bereichen als der optimale Werkstoff genutzt. In der Elektronik eines modernen Pkws sind heute ca. 2 Unzen Silber verbaut, mit steigender Tendenz.

Silber häufiger, aber schwerer zu fördern

Silber kommt in der Erdkruste ca. 17,5x häufiger vor als Gold, weswegen lange ein Silber-Goldverhältnis im Bereich von 15 oder 20 Silberunzen für eine Unze Gold für richtig gehalten wurde, aber: Silber ist wesentlich schwerer aus der Erde zu fördern. Während es zahlreiche Goldminen auf der Welt gibt, wo Gold im Tagebau durch Abtragen der Erde/Steine von oben gefördert werden kann, ist Silber häufig nur in unterirdischen Minen zu fördern und das häufig auch nur dann ökonomisch sinnvoll, wenn es zusammen mit anderen Metallen quasi als Beiwerk gewonnen werden kann. Die Explorationskosten sind also deutlich höher, obwohl der Weltmarktpreis aktuell viel niedriger als bei Gold ist.

Kaum eine Regierung hat Silberreserven

Während zahlreiche Zentralbanken dieser Welt Goldreserven tonnenweise lagern, hält kaum eine Regierung Reserven in Silber. Das führt auch dazu, dass ein weltweiter Nachfrageüberhang bei Silber nicht leicht durch Zentralbankabgaben ausgeglichen werden kann, wie dies z.B. bei Gold der Fall wäre. Ein Anziehen der Nachfrage schlägt also schnell auf den Silberpreis durch, da die Silberminen nicht schnell ihre Kapazität ausbauen können.

Elektromobilität lässt Silberverbrauch in die Höhe schnellen

Das globale Streben nach mehr Elektromobilität wird den Silberverbrauch vermutlich in die Höhe schnellen lassen, da noch mehr Silber in der Elektronik der Fahrzeuge verbaut werden muss. Die Verwendung von Platinmetallen in Katalysatoren wird in einer Übergangszeit anziehen, wo strengere Abgasvorschriften für Fahrzeuge gefordert werden, – Katalysatoren sind jedoch in reinen Elektrofahrzeugen gar nicht mehr notwendig.

Wie kann man in Silber investieren?

Deutsche Anleger kaufen aktuell in Sachen Silber am häufigsten die klassischen Silber-Anlagemünzen Känguru (Australien) und Maple Leaf (Kanada). Die beiden Silberanlagemünzen wiegen jeweils 31,1 Gramm (eine Unze) und werden von Anlegern gleich masterboxenweise gekauft, womit man seinen Silberschatz auch gut verpackt leicht stapeln kann. Wer 250 australische Kängurus kauft, erhält eine Masterbox ebenso wie ein Anleger, der 500 Maple Leaf Silbermünzen kauft.

(Produktion Silbermünzen Maple Leaf in Canada)

 

Schwan 1oz Silbermünze 2018 aus Australien im Anflug

Die Perth Mint hat eine moderne Rarität zum Vertrieb freigegeben, aber nur eine kleine Menge für den Verkauf in Deutschland vorgesehen:

Schwan Silbermünze 2018 1 Unze

Von der 1-Unzen-Schwan Silbermünze mit dem Jahrgang 2018 gibt es in der Normalversion nur 25.000 Exemplare, die ähnlich wie Kookaburra-Silbermünzen einzeln gekapselt vertrieben werden.

Fast alle Schwäne bleiben in Australien und USA

Die meisten Schwan 1 oz Silbermünzen des Jahrgangs dürften allerdings in Australien und den USA verbleiben, wohin große Kontingente verkauft worden sind. Für den europäischen und damit auch den deutschen Markt dürfte daher nur eine Menge übrig bleiben, die unter der tatsächlichen Nachfrage liegt.

Technische Daten Schwan Silbermünze 2018

  • Land: Australien
  • Nennwert: 1 $ Australien
  • Material: Silber
  • Feinheit: 999,9/1000
  • Dicke: 2,98 mm
  • Durchmesser: 40,6 mm
  • Hersteller: Perth Mint
  • Jahrgang: 2018
  • Qualität: BU – Brilliant Uncirculated
  • Münzzeichen: P (Perth Mint)
  • Masterpack: 20 pro Rolle, 100 pro Karton
  • Einzelverpackung: Kapsel

Schwan Silber Münze 2018 Queen 1 oz
Die andere Seite der Münze ziert die Queen. Die Qualität der Münzen erinnert an Proof, wird von der Perth Mint aber als BU (brilliant uncirculated) bezeichnet.

 

Der 2018er-Schwan in Silber ist das Nachfolgemodell für die in 2017 erfolgreich lancierte Serie, die im Vorjahr schnell ausverkauft war und von schnellen Wertsteigerungen geprägt war.

Schwan = Wappentier der Perth Mint

Der Schwan auf der Münze ist gleichzeitig das Wappentier der herstellenden Perth Mint, da in der Gegend, in der heute die Perth Mint angesiedelt ist, früher zahlreiche Schwäne siedelten. Eine Swan River Colony war früher an dem Ort.

Wo kann ich den Silber-Schwan 2018 kaufen?

Solange der bescheidene Vorrat reicht, ist der Schwan in Silber beim deutschen Distributor der Perth Mint erhältlich:

Schwan 1oz Silber 2018 kaufen

Neben der BU-Version des Schwans gibt es noch:

  • 2500 Schwan Silber Proof – Münzen
  • 5000 Schwan Gold BU Münzen

 

 

 

Indien verdoppelt Silber-Einfuhren aus China

Im Jahr 2017 hat Indien massiv Silber aus China importiert. Nach bisher vorliegenden Zahlen hat China rund 65% der indischen Silber-Importe abgedeckt. Im Jahr 2017 hat Indien insgesamt 5.677 Tonnen Silber importiert, nach 2.794 Tonnen im Jahr zuvor.

3.621 Tonnen Silber aus China

Im Jahr 2017 hat China 3.621 Tonnen Silber nach Indien exportiert, das sind 65% der gesamten Silber-Importe Indiens. Das ist deshalb so bedeutend, weil im Jahr zuvor mit 977 Tonnen Silber nur 35% der indischen Silberimporte aus China kamen. Es hat sich also nicht nur die Menge der nach Indien gebrachten Silbers deutlich erhöht, sondern auch der Marktanteil der chinesischen Lieferanten daran.

Große Silber-Tresore in Sri City

In Sri City in Indien werden mehrere große Silbertresoranlagen betrieben, u.a. durch den Wertelogistiker Brinks. Dort können Edelmetalle auch zollfrei gelagert werden.

China erlaubt 4.500 Tonnen steuerfreies Silber

China hat zu Zwecken des Exports nach Indien die mehrwertsteuerfreie Ausfuhr von bis zu 4.500 Tonnen Silber pro Jahr erlaubt.  In China selber gilt ansonsten ein Mehrwertsteuersatz auf Silber von 17%.

Russland und Großbritannien Silber-Lieferanten

Nach China kommen die größten Silber-Lieferanten für Indien aus Russland und Großbritannien.

Silberschmuck statt Silbermünzen

Während in Deutschland Anleger vor allen Dingen Silbermünzen oder Silberbarren (Münzbarren) zur Geldanlage in Silber kaufen, werden in Indien Schmuckgegenstände aus Silber gerne gekauft, die dort kurz über dem reinen Silber-Materialwert angeboten werden.

 

 

Perth Mint verkauft fast doppelt so viel Silber wie vor einem Jahr

Die australische Münzprägestätte Perth Mint hat im abgelaufenen Februar 2018 fast doppelt so viel Silber verkauft, wie ein Jahr zuvor: Im Februar wurden 992.954 Unzen Feinsilber durch die Perth Mint verkauft, was fast einer Verdoppelung der im Februar 2017 verkauften 502.353 Unzen Feinsilber entspricht.

Auch Goldverkäufe leicht über denen des Vorjahres

Auch die Goldverkäufe waren im Februar mit 26.473 Unzen Gold über denen des 2017er-Februars (25.257).

Känguru Silbermünzen und neue Rectangular Dragons erfolgreich

Besonders stark nachgefragt wurden im Februar vor allen Dingen die Känguru Silbermünzen 1oz und die neuen Rectangular Dragon Münzbarren: Münzen, die aussehen wie Silberbarren, wurden vor allen Dingen in USA und Europa stark abgesetzt.

Rectangular Dragon Münzbarren in Silber
Erfolgreich am Markt eingeschlagen: Silbermünzen, die aussehen wie Silberbarren: Rectangular Dragon (der Drachen ist auf der Rückseite)

Einer der Hauptumsatzträger der Perth Mint: Känguru Silbermünze 2018 1oz Silber
Nach wie vor einer der Hauptumsatzträger der Perth Mint: Känguru Silbermünze 2018 1 oz Silber

Goldpreis am Dienstag Morgen

Der Goldpreis zeigt sich am Dienstagmorgen stabil mit rund 1086 €/oz, respektive in US-Dollar 1348 $/oz. Nach der Ausweisung von rund 100 russischen Diplomaten aus zahlreichen Botschaften der Welt ist das Verhältnis der USA und Europas zu Russland Top-Thema an den Haupthandelsbörsen für Edelmetalle. Händler fühlen sich an die Tage des Kalten Krieges erinnert. Mit Interesse wird abzuwarten sein, wie Russland auf diese Maßnahmen reagiert.

Rare 5 oz Goldmünze Luftbrücke

Die französische Münzprägestätte Monnaie de Paris hat eine moderne Gold-Rarität ausgegeben, eine Goldmünze, die nur eine Auflage von 99 Exemplaren hat und an die Berliner Luftbrücke erinnert. Zu Zeiten der Berliner Blockade 1948/1949, bei der die Sowjetunion den Westen Berlins blockierte, wurde die Versorgung der Berliner Bevölkerung u.a. durch US-Flugzeuge vorgenommen, die Lebensmittelpakete abgeworfen haben. Dies ist Thema der französischen 155-Gramm Goldmünze, die nur in dieser Kleinauflage erschienen ist. Die Münze ist offizielles Zahlungsmittel in Frankreich.

5 oz Luftbrücke Frankreich 500 Euro 2018 Goldmünze
5 oz Luftbrücke Frankreich 500 Euro 2018 Goldmünze

 

 

Nach 10,5% Plus in 5 Wochen lädt konsolidierter Goldpreis zum Kaufen ein

Nachdem der Goldpreis zu Beginn des Jahres innerhalb von 5 Wochen um 10,5% gestiegen ist, lädt der aktuelle Goldkurs nunmehr zum Kaufen ein. Wie nach schnellen, starken Kursanstiegen üblich, setzten Gewinnmitnahmen ein, die den Goldpreis von Höchstständen über 1360$/oz nunmehr leicht auf 1335$/oz am heutigen Montagvormittag zurückgingen ließen.$/oz

Rücksetzer bietet Möglichkeit zum Positionsaufbau

Der leichte Kursrücksetzer bietet Zauderern, die es bei der rasanten Aufwärtsbewegung bisher versäumt haben, einzusteigen, noch einmal die Gelegenheit zum Kauf. Der Goldpreis hält sich dabei – was aus charttechnischer Sicht wichtig ist – über der Linie von 1330$/oz.

Goldpreis in Euro zieht wieder an

Nachdem der Goldpreis in Euro im Rahmen der Konsolidierung Ende letzter Woche bei 1065 Euro/oz angekommen war, notiert der Goldkurs heute morgen bereits wieder bei 1072,22 Euro/oz und hat damit wieder Fahrt nach oben aufgenommen. Insgesamt hat der Goldpreis in Euro erst etwas weniger zugelegt als in Dollar, weil die Euro-Dollar-Parität aktuell mit 1,2444 ungewöhnlich hoch ist. Beruhigt sich das wieder, steigt der Goldpreis in Euro stärker an.

Krügerrand stark nachgefragt

Am Wochenende nutzten bereits zahlreiche Anleger den Preisrücksetzer, um vor allen Dingen Goldunzen wie den Krügerrand zu kaufen. Viele Anfragen kamen auch schon zu den neuen Silber-Krügerrands 2018. Der Krügerrand in Silber 2018 – dieses Jahr erstmals als Bullionmünzen – wird vorraussichtlich gegen Mitte des Jahres in ausreichender Menge  zur Verfügung stehen. Gerne hier ein erstes Bild der neuen Münze:

Krügerrand 2017 bleibt limitiert

Der Krügerrand  2017, der bisher in PP und Premium Uncirculated (PU) erschienen ist, bleibt limitiert. Von der PU-Version werden maximal 1 Mio Stück hergestellt, die noch nicht komplett ausgeprägt sind. Damit könnte der Erstjahrgang Silber Krügerrand 2017 auch aus numismatischer Sicht besonders interessant werden. Kleine Erstauflagen bieten die Chance für spätere Wertentwicklungen.