Gold kaufen und in rare Münze investieren: Britannia 30 Jahre Jubiliäumsausgabe

Heute zeigen wir, wie Sie Gold kaufen und dabei in eine moderne Rarität investieren, die später vielleicht noch wertvoller wird:

Goldmünze Britannia bis 2012 noch in 916/1000 Gold

Die Britannia Goldmünze gehört ebenso wie die klassischen Bullionmünzen Krügerrand, Maple Leaf oder Wiener Philharmoniker zu den weltweit gehandelten Anlagemünzen, die in Japan ebenso akzeptiert werden wie in USA, Australien oder Deutschland. Bis 2012 führte die Britannia Goldmünze allerdings eher ein Stiefmütterchen-Dasein: Die bis 2012 bei der Münze verwendete Goldfeinheit von 916,7/1000 war nicht geeignet, in Deutschland viele Freunde zu finden.

Gold kaufen für Clevere: Britannia Jubiliäumsausgabe 2017

Danach stellte man auf die Feinheit 999,9/1000 um, was den Absatz deutlich belebte. Im Jahr 2017 gibt es sogar noch eine Besonderheit: Neben der normalen Britannia Goldmünze 1 oz gibt es eine Sonderausgabe zum 30-jährigen Jubiläum der Münze, die nur 7.030 x hergestellt wird. Eine moderne Rarität praktisch. Von der Öffentlichkeit kaum bemerkt und nur unwesentlich teurer als reguläre Britannia-Goldmünzen könnte sich ein Kauf wegen der kleinen Auflage lohnen, da für gewöhnlich solche Goldmünzen mit so einer niedrigen Auflage später häufig mit deutlichen Aufgeldern gehandelt werden.

Worin unterscheidet sich der Goldkauf normale Britannia versus Jubiläums-Britannia?

Wer Gold in Form der Britannia Goldmünze 2017 kaufen will, muss auf ein winziges Detail achten: Neben dem „B“ in „Britannia“ auf der Münze befindet sich auf der seltenen Jubiläums-Britannia ein kleiner Dreizack mit einer „30“. Dieses Zusatzzeichen wird nur bei 7030 Goldmünzen Britannia 1 Unze angebracht. Die reguläre 2017er-Ausgabe der goldenen Britannia hat dieses Zeichen nicht.

gold kaufen - 2017-britannia-jubilaeum-1-unze-mint
Gold kaufen für Clevere: Britannia mit kleinem Dreizack incl. „30“ links unten neben dem „B“
Wer Britannia Gold kaufen will sollte auf dieses Zeichen achten
Wer Britannia Gold kaufen will, sollte auf dieses Zeichen achten

Technische Daten Jubiläums-Britannia Goldmünze:

 

Gewicht 31.21 g
Goldgehalt 1 Troy oz
Feinheit 999.9
Durchmesser 32.69 mm
Karat  24 carat gold
Reverse Designer Philip Nathan
Obverse Designer Jody Clark
Nennwert £100
Ausgabeland Großbritannien

 

30 Jahre Gold kaufen mit Britannias

Seit 30 Jahren können Investoren nunmehr schon die Britannia Goldmünzen kaufen: 1987 wurde sie erstmals ausgegeben. Mit dem Wechsel der Feinheit in 2012/2013 auf 999.9/1000 hat der Absatz der Goldmünzen einen deutlichen Schub bekommen. Eine Britannia-Abbildung findet sich schon auf alten römischen Münzen unter Hadrian (119 nach Christus), auch unter Charles II. 1672 finden sich Münzen mit einem Britannia-Abbild. Solche Münzen haben also im Königreich Tradition.

Steuerfrei Gold kaufen möglich

Da der Nennwert 100 Pfund auf der EU-Liste der steuerfrei verkaufbaren Goldmünzen steht, kann man die Britannia-Goldmünze, die ja den  Nennwert von 100 Britischen Pfund aufweist, in Europa mehrwertsteuerfrei kaufen.

Wo kann man Britannia Gold kaufen?

Die Royal Mint in Großbritannien (früher: British Royal Mint) hat in Deutschland mit Anlagegold24 einen Distributor, der den deutschen Kunden den Bezug direkt ab Distributor anbietet. Aktuelle Preise für Britannia Goldmünzen kann man z.B. hier sehen:

Queen auf der Goldmünze

Wie bei allen britischen Münzen findet sich die Queen auf einer Seite der Münze:

Queen auf Britannia Goldmuenze 2017
Queen auf Britannia Goldmuenze 2017

 

Goldmünze Britannia 2017 1oz regulär (keine Sonderprägung)

Die reguläre Gold-Britannia 2017 weist neben dem „B“ von Britannia KEINEN Dreizack auf und wird unlimitiert nach Nachfrage produziert, man rechnet mit einer mindestens sechsstelligen Auflage für 2017. Damit ist die Jubiläumsprägung mit dem Dreizack jetzt schon selten, da nur 7030 x hergestellt. Die normale Goldmünze ohne Dreizack sieht dann so aus:

2017-gold-kaufen-britannia-regulaer-1-unze-mint
Goldmünze Britannia 2017 Standardausgabe – ohne Dreizack neben dem „B“

Erste Britannia-Goldmünze aus 1987 noch rötlich

Bei den ersten Britannia Goldmünzen (bis 1989) wurde zusätzlich zu dem Gold noch Kupfer beigemischt, was den Münzen eine leicht rötliche Farbe verlieh. Bis 2012 wurde dann eine Legierung aus Silber und Kupfer dem Gold beigemischt, was für ein eher gelbliches Aussehen sorgte. Ab 2013 wurde dann wie o.a. auf 999.9/1000 Gold, d.h. pures Gold umgestellt. Aus diesem puren Gold besteht auch die Britannia Jubiläums-Goldmünze zum 30.Geburtstag.

Wer sich also zum GOLD KAUFEN entschieden hat, setzt mit der Jubiläums-Britannia nicht nur auf reinstes Gold, sondern auch auf eine nur beschränkt erhältliche Rarität, die die Chance hat, später deutlich wertvoller zu werden.

Credit Suisse sieht Goldpreis in 2017 auf 1400$ steigen – bis 4.Quartal

Der Goldpreis hat sich offenbar gefangen, beginnt wieder seine Klettertour und schon hat dies auch die erste Großbank erkannt. Die Credit Suisse hat die Vorhersage der Goldpreisentwicklung bis zum 4.Quartal angepasst:  Mittlerweile sieht man im 4.Quartal 2017 einen Goldpreis von 1400 US$/oz.

Goldpreis sollte deutlich hoch gehen

Aktuell notiert der Goldpreis bei 1225 US$/oz, – eine Steigerung auf 1400$ noch in diesem Jahr dürfte viele Anleger freuen und ein neues Goldinvestment für Neueinsteiger interessant machen. Wer jetzt Gold kauft, hat nach der Credit Suisse Prognose die Chance, sein Geld noch dieses Jahr um 14% zu vermehren. Das dürfte ein Vielfaches der ansonsten zu vereinnahmenden Sparzinsen sein. Selbst wenn sich Gold nur halb so gut entwickelt, wäre der Goldanleger noch besser bedient als ein Sparer im Festgeld- oder Sparbuchbereich.

Gold steigt, weil Umfeld schwach ist

Die Credit Suisse sieht den Goldpreis steigen, weil:

  • Realzinsen in USA sinken würden, – auch wenn die FED die Zinsen anzieht
  • die FED auch in der Zukunft nur vorsichtig agieren kann, um nicht die Konjunktur abzuwürgen
  • es eine starke chinesische Investmentgoldnachfrage gibt
  • geopolitische Risikoherde wie Ukraine, Korea oder der IS nicht verschwunden sind

Indische Goldimporte verdoppelt

Die indischen Goldimporte im April haben sich auf 75 Tonnen nahezu verdoppelt – verglichen mit dem Vorjahr. Die erhöhten Goldimporte nach Indien sind auf die starke Festival-Nachfrage zurückzuführen. Inder kaufen zu Festivalzeiten traditionell Gold. Im Jahr 2016 haben alle Großhändler in Indien die Goldbestände heruntergefahren, was nunmehr wieder aufgefüllt werden müsse.

Nachfrage in Deutschland nach Gold

Die Nachfrage in Deutschland nach Goldbarren und Goldmünzen ist unverändert hoch. Neben den üblichen Umsatzträgern wir Maple Leaf und Krügerrand wurde heute insbesondere die Sonderausgabe der Goldmünze Britannia zum 30-jährigen Jubiläum nachgefragt. Die in einer Auflage von nur 7.030 Exemplaren hergestellte Münze weist zusätzlich zur normalen Prägung neben dem „B“ von „Britannia“ einen kleinen Dreizack mit einer „30“ auf.

Britannia-Goldmuenze-2017-Sonderausgabe-30
Britannia-Goldmuenze-2017-Sonderausgabe-30

 

Goldmünzen Britannia der Royal Mint erfolgreich am Markt

Die British Royal Mint, die im Nordwesten von Cardiff in Wales eine große Münzprägestätte betreibt, blickt nicht nur auf 1100 Jahre Münzprägestätten-Geschichte zurück, sondern auch auf ein erfolgreiches letztes Jahr, was den Bullionmünzen-Vertrieb (Britannia) betrifft.

50% mehr Goldmünzen und Goldbarren in 2016 verkauft

In 2016 hat man 50% mehr Goldbarren und Goldmünzen verkauft als noch ein Jahr zuvor. Die Britannia-Goldmünzen haben sich erfolgreich im Königreich (UK) und auch in Kontinentaleuropa verkauft, vor allen Dingen in Deutschland.

Paletten statten Boxen mit Silbermünzen Britannia

Während Bullionmanager Nick Bowkett früher froh war, wenn jemand ein paar Boxen mit Britannia Silbermünzen gekauft hat, werden diese heute palettenweise an Weiterverkäufer verkauft. Unter Bowkett wurden einige Dinge rund um die Britannia-Münzen marktgerechter gestaltet, – bis hin zur Verpackung.

British Royal Mint im Vergleich

Die British Royal Mint kann mit den im letzten Jahr abgesetzten 237.000 Goldunzen natürlich nicht mit den 1,2 Millionen Goldunzen der US Mint (Eagle und Büffel) mithalten und auch die Österreicher liegen mit 534.000 Goldunzen vor den Briten, aber man hat sich die letzten Jahre langsam von unten nach oben gerobbt. Auch die Perth Mint liegt mit 520.000 verkauften Goldunzen noch vor der British Royal Mint.

70% Großhandel, Schwerpunkt USA und Deutschland

Die British Royal Mint verkauft 70% der Bullionmünzen in den Großhandel, vor allen Dingen Britannia und Sovereigns: Deutschland und USA gehören dort zu den Kernmärkten. In Großbritannien kaufen viele Sammler einzelne Münzen direkt ab Münzprägestätte ein. Für den deutschen Markt arbeitet man mit ausgesuchten Distributoren der Royal Mint zusammen, die wiederum dann an Endkunden verkaufen. Dies hat für den Kunden Geschwindigkeits- und Logistikkosten-Vorteile.

Umsatz in Deutschland mit Goldmünzen und Silbermünzen verdoppelt

Die Verkäufe an Gold- und Silbermünzen nach Deutschland haben sich im Jahr 2016 verdoppelt, teilt die Royal Mint mit. Maßgeblicher Grund sind starke Verkäufe an Britannia-Goldmünzen und den Britannia-Silbermünzen, auch Sonderausgaben wie Lunarmünzen und Queens Beast-Münzen. Auf grosses Interesse stoßen in Deutschland auch die 1/10 oz Goldmünzen der Britannia Serie.

Brexit sorgte für vermehrte Nachfrage nach Goldmünzen

Nach der Brexit-Entscheidung gab es sowohl in Großbritannien wie auch in Deutschland einen Nachfrageschub nach britischen Goldmünze.