Bitcoin Gold Bafin Warnung

Dramatischer Verlust am Aktienmarkt und bei Bitcoins – Goldpreis steigt

Dow Jones Index crasht: Minus 1600 Punkte

Der amerikanische Börsenindex Dow Jones verlor im Laufe des Montags rund 1600 Punkte. Man muss in der Geschichte des Dow Jones Index mehr als 6 Jahre zurückgehen, um einen größeren Tagesverlust zu finden. Hintergrund der Verluste an den Aktienbörsen sind die Befürchtungen der Marktteilnehmer, dass die US Notenbank FED die Zinsen schneller anheben könnte, als es die Wirtschaft verträgt, was zum Abwürgen der Konjunktur führt. Einen Teil des Tagesverlustes konnte der DJ am Schluss wieder gutmachen, verlor aber auch zum Schluss noch 4,6% und notierte nur noch bei 24.345, was einem Minus von 1175 Punkten entsprach.

Auch Bitcoins fallen: Unter 7000 Dollar

Erst im Dezember hatte die Bitcoin-Notierung ein Rekordhoch von fast 20.000 Dollar, aber aktuell setzt so etwas wie ein freier Fall ein: Im Nachmittagshandel fiel der Bitcoin-Kurs auf unter 7000 US-Dollar, was ca. 15% MINUS zur Vortagesnotierung bedeutet. EZB-Präsident Draghi hatte am Montag die Kryptowährungen noch als hochriskant und gefährlich eingestuft. Mehrere Edelmetallhändler berichtet von Millionenumschichtungen aus Bitcoins in Gold.

Goldpreis in Euro steigt

Am Montagmorgen hatten wir noch dazu eingeladen, den im Verhältnis zum Goldkurs in Dollar noch zurückgebliebenen Goldpreis in Euro für Käufe zu nutzen, weil dort Aufholpotential lauere. Und schon am Nachmittag begannen am Montag die Märkte genau das zu tun: Der Goldpreis in Euro stieg auf über 1081 Euro/oz, der Preis in Dollar notierte zuletzt bei 1339$/oz.

Für 1 Euro erhält man aktuell 1,2382 US-Dollar, am Vortag war dies noch über 1,24$

Starke Goldmünzen-Nachfrage

Ab Montagmittag setzte eine verstärkte Goldnachfrage im Edelmetallhandel ein, besonders gefragt die Maple Leaf Goldmünzen aus Kanada und größere Goldbarren.

Folgen Sie uns: