USA greifen Syrien an – 59 Marschflugkörper – Goldpreis steigt – Goldmünzen gefragt

In der Nacht zu heute haben die USA Raketen auf Syrien abgeschossen, Präsident Trump hatte es die letzten Tage bereits durch seine Äußerungen über die Giftgasangriffe auf Kinder erahnen lassen. 59 Marschflugkörper wurden auf eine Luftwaffenbasis der syrischen Armee abgefeuert, Russland kritisierte den Angriff in aller Schärfe. Der Bürgerkrieg in Syrien dauert nunmehr seit 2011 an.

Goldpreis steigt nach Bekanntwerden des Luftangriffs

Direkt nach Bekanntwerden des Luftangriffs stieg der Goldpreis steil an. Von seinem ohnehin schon hohen Niveau kletterte er bis auf über 1266 US$/oz, respektive notierte der Goldpreis in Euro am europäischen Vormittag bereits bei über 1188 €/oz.

7524 Luftangriffe der USA seit 2014

Die USA haben seit Dezember 2014 7.524 Luftangriffe im sogenannten Anti-Terroreinsatz gegen den IS in Syrien durchgeführt, wie die Grafik unten zeigt, aber die Luftangriffe in dieser Nacht sind die ersten Angriffe der USA direkt gegen das Assad-Regime, welches mit Russland paktiert. Insoweit sind die Sorgen der Anleger weltweit und deren Flucht in Gold verständlich.

Infografik: Luftangriffe in Syrien | Statista Statistik von Statista zu den Luftangriffen der USA auf Syrien

 

Goldmünzen und Goldbarren stark gefragt

Bereits seit dem frühen Morgen setzte eine starke Nachfrage nach physischem Gold im deutschen Edelmetallhandel ein. Insbesonders Anlageklassiker wie die Goldmünzen Krügerrand und Maple Leaf, aber auch Goldbarren zwischen 1oz und 100 Gramm gingen deutlich verstärkt über den Schalter, online wie auch im Tafelgeschäft. Die Preise für Goldmünzen ziehen goldpreisbedingt an.

USA und Russland nicht auf derselben Seite

Trump hatte zwar in seiner Mittwochs-Rede, in der er die Giftgasangriffe in Syrien, die dem Assad-Regime zugerechnet werden, kritisierte, Russland nicht direkt angegriffen, aber US-Staatssekretär Rex Tillerson sagte, dass Russland es sich gründlich überlegen sollte, ob es Assad weiter unterstütze. Vize-Präsident Mike Pence sagte, es wäre an der Zeit, dass Russland sein Wort hinsichtlich der Elimination chemischer Waffen hält und die Leute in Syrien nicht länger quält. Russland verteidigte sich und behauptete, das Giftgas würde Rebellen gehören und hätte mit Assad nichts zu tun.

Goldpreisentwicklung positiv

Der Goldpreis stieg auf jeden Fall nach dieser Entwicklung innerhalb von Minuten um 1,5% und Silber zog mit +0,9% nach. Damit haben Goldanleger an einem Tag mehr Geld verdient als zahlreiche Anleger im ganzen Jahr Zinsen auf Spareinlagen bei ihrer Bank bekommen. Auch Platin zog mit +1,1% an, beruhigt sich aktuell bei 966$

 

 

Folgen Sie uns: