Vereinigte Arabische Emirate machen Einführung von 5% Mehrwertsteuer auf Gold im Großhandel rückgängig

Im Kabinett der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) wurde ein Gesetz verabschiedet, dass die Anwendung der Abfuhrpflicht von 5% Mehrwertsteuer auf Gold, Diamanten und Edelmetalle rückgängig macht.

Im Großhandel keine Steuer mehr auf Edelmetalle

Im Großhandel fallen dadurch die Mehrwertsteuer auf Edelmetalle wie Gold, Silber und Platin weg, wenn die Reinheit mind. 99% beträgt und das Gold internationalen Standards genügt. Der Staat verspricht sich davon eine Belebung des Goldmarkts.

Nicht zurückgenommen wurde allerdings die Verbrauchssteuer in Höhe von 5% auf Gold, die Endverbraucher im Laden bezahlen müssen.

Handel hofft auf Rücknahme auch der Verbrauchersteuer

Der Goldhandel in den Emiraten begrüßte die Neuregelung, hofft aber darauf, dass auch noch die Verbrauchssteuer für Endverbraucher zurückgenommen wird. Insgesamt geht man davon aus, dass sich alleine schon durch die Rücknahme der Steuer im Großhandel der Goldmarkt beleben wird und in den Emiraten wieder mehr Geschäfte gemacht werden können, die zuletzt nach Indien abgewandert sind. Der Umsatz im Goldschmuckbereich ging in den Emiraten in den ersten drei Monaten des Jahres 2018 in einigen Goldhandelsketten dort um 30 bis 40% gegenüber Vorjahr zurück, was den Staat zum Handeln veranlasst hatte.

Die Vereinigten Arabischen Emirate hatten ebenso wie Saudi Arabien am 1.Januar eine 5%ige Mehrwertsteuer eingeführt, die auf fast alle Güter und Dienstleistungen zu berechnen sei, incl. Lebensmittel, Treibstoff und Energie.

Die Lockerung im Großhandel wird durch die Einführung des Reversed-Charge-Verfahrens erreicht.

 

Please follow and like us: