Goldbarren Hafner

Hafner-Goldbarren – Qualität seit dem 19.Jahrhundert

Am deutschen Markt haben sich schon seit längerem auch Goldbarren von C.Hafner durchgesetzt. Doch wo kommen die Goldbarren überhaupt her? Manch einer hat das Unternehmen zum ersten Mal gehört und hat Fragen.

Vorab:

Hafner Goldbarren sind Goldbarren aus deutscher Produktion eines von der LBMA (London) zertifizierten Goldbetriebs, der in Pforzheim und Wimsheim in Deutschland seine Betriebe unterhält. Die Barren werden aufgrund ihrer hohen Qualität und der LBMA-Zertifizierung des Unternehmens von allen Banken und Edlmetallhändlern gerne angekauft. Durch die in der Sicherheitsverpackung aufgebrachte Zertifikatsnummer, die identisch mit der Barrennummer ist, besteht eine erhöhte Sicherheit.

Wie lange gibt es die Goldfirma Hafner schon?

C.Hafner geht zurück auf die Firmengründung von Carl Hafner (1830-1891) im 19.Jahrhundert. Er hat damals bereits Goldrückgewinnung betrieben, was zu dieser Zeit ‘Kehretspräparation’ genannt wurde. Von 1923 bis 1941 spezialisierte man sich auf die Belieferung von Dentallabors und Schmuck- sowie Uhrenindustrie mit Edelmetall-Halbzeugen, wie Goldbleche, – drähte und -rohre. Nach dem Krieg musste das Unternehmen aufgrund völliger Zerstörung neu aufgebaut werden, hochmoderne Recyclinganlagen wurden erstellt. Nach der Jahrtausendwende strebte und erreichte man die am Markt wichtige LBMA-Zertifizierung und unterwarf sich auch entsprechenden regelmäßigen Qualitätskontrollen.

Edelmetallprodukte aus Edelmetallrecycling

Die Edelmetallbarren von C.Hafner haben als Grundlage alle das Edelmetallrecycling und sind daher ökologisch sinnvoll. So werden z.B. aus alten Handy-Platinen die Goldbestandteile gelöst, isoliert und das daraus gewonnene Feingold (999,9) zu Goldbarren geformt.

Geprägte Goldbarren:

C.Hafner prägt Goldbarren der folgenden Gewichtseinheiten:

  • 1 g
  • 2 g
  • 5 g
  • 10 g
  • 20 g
  • 1 oz
  • 50 g
  • 100 g
Geprägter 50 Gramm Goldbarren von Hafner (Vorderseite)

Rückseite eines geprägten Goldbarren mit Seriennummer auf Barren und Zertifikat und Sicherheitseinschweissung – incl UV-Versiegelung

Bei den größeren Barren wird gegossen statt geprägt:

Gegossene Goldbarren:

Hafner produziert die folgenden gegossenen Goldbarren:

  • 1 oz
  • 50 g
  • 100 g
  • 250 g
  • 500 g
  • 1.000 g
gegossener Goldbarren von Hafner
Gegossener Goldbarren mit 250 Gramm von C.Hafner

Alle Barren werden in einer sogenannten CertiCard ausgeliefert, die sowohl als Schutz wie auch als Zertifikat gilt. Auf dem Zertifikat wird die Reinheit und auch die Seriennummer des Barrens bestätigt.

Vorteile von Hafner Goldbarren

Barren von C.Hafner weisen die folgenden Vorteile auf:

  • Hergestellt von einem Good-Delivery-Standard-zertifiziertem Unternehmen (LBMA-Zertifizierung)
  • Made in Germany
  • garantierte Reinheit von 999,9
  • auf der ganzen Welt leicht wieder verkaufbar
  • ethisch und ökologisch unbedenklich, da aus Recycling
  • Schöne Ästhetik mit Sicherheitselementen

Hafner verarbeitet auch Altgold

Hafner verarbeitet auch Altgold aus Schmuckankäufen etc. wieder zu neuen Goldbarren. Das Gold wird analysiert, geschmolzen und auf eine Reinheit von 999,9/1000 gebracht und sodann zu Barren geschmolzen.

Wie das aussehen kann, ist in folgendem kurzen Video ersichtlich:

Wie aus Altgold neue Goldbarren entstehen

Was ist der Smart Pack von C.Hafner?

Unter einem Smart Pack versteht man bei Hafner eine Verpackungseinheit von 10 Goldbarren a 1 Gramm, die jeweils einzeln incl. Verpackung auf dem gesamten Bogen gelöst werden können, wenn man z.B. mal ein Geschenk für die Enkel braucht oder nur einen Teil seines Goldschatzes zu Geld machen möchte oder muss. Dieser Smart-Pack mit 10x 1g Gold sieht so aus:

Smart Pack Goldbarren 10 x 1 Gramm von Hafner
Smart Pack mit 10x 1 Gramm Goldbarren

Wo kann man Hafner Goldbarren kaufen?

Die Goldbarren von C.Hafner bekommt man im gut sortierten Edelmetallhandel und bei ausgewählten Banken, der Distributor Anlagegold24 führt die Goldbarren von Hafner in unterschiedlichen Größen z.B. hier:

Hafner Goldbarren Preise anzeigen

Sind die Kilo-Goldbarren auch eingeschweißt?

Ja. Auch die 1kg – Goldbarren sind in einer schützenden Verpackung eingeschweißt, siehe:

1kg Goldbarren in Einschweißung