ed-ezb-goldpreis-euro-frankfurt

Was FED und EZB für den Goldpreis bewirken können

Die US-Notenbank FED hat zuletzt die Leitzinsen unverändert gelassen, ebenso die EZB. Die US-Notenbank hat jedoch angekündigt, dieses Jahr ggf. noch zwei- bis dreimal die Zinsen in den USA zu erhöhen. Die Europäische Zentralbank hingegen hat avisiert, dass in Europa wohl so schnell keine Zinserhöhung kommen werde.

Was passiert, wenn nur die FED die Zinsen erhöht?

Wenn nur die amerikanische Notenbank FED die Zinsen erhöht und die EZB tut dies nicht, werden Gelder tendenziell eher in den Dollar-Raum fließen als in den Euro-Raum, weil Anleger für Dollar-Anlagen mehr Zinsen erhalten als für Euro-Anlagen.

Dies könnte dazu führen, dass der Dollar steigt und der Euro schwächer wird. Man bekommt also weniger Dollar für einen Euro.

Doch was heißt das für den Goldpreis?

Der Goldpreis in Euro für eine Feinunze Gold wird dann tendenziell eher steigen, da man mehr schwache Euros braucht, um eine Unze Gold zu kaufen. Das liegt gar nicht so sehr daran, dass Gold wertvoller wird, sondern daran, dass der Euro wertloser wird. Eine Feinunze Gold bleibt eine Feinunze Gold. Wenn der Euro wertloser wird, muss man halt mehr Euros für eine Unze Gold aufbringen.

Was heißt das für den Goldbesitzer?

Tritt die Entwicklung wie oben skizziert ein, dürfen sich im Euro-Raum lebende Goldbesitzer freuen: Bei einem etwaigen Verkauf des Goldes bekommen Sie mehr Euros für das Gold. Der Wert des Goldes in Euro steigt.

Soll man jetzt Gold kaufen?

Diese Entscheidung muss jeder für sich treffen. Wird der Euro in der Zukunft wertloser, gilt es als wahrscheinlich, dass man dies mit einem Sachwert wie Gold auffangen kann. Wer also jetzt Gold kauft, hat gute Chancen bei einem wertloser werdenden Euro später mehr Euros für sein Gold wieder zu bekommen. Mit dem Gold hätte der Investor dann sein Vermögen/seine Kaufkraft in die Zukunft transferiert.

Natürlich ist die Entwicklung des Goldpreises noch von vielen anderen exogenen Faktoren abhängig wie z.B. der Menge des Ausstoßes aus Goldminen oder dem Kaufverhalten asiatischer Goldschmuckkäufer.

Grundsätzliche Goldpreis-Entwicklung

Schaut man sich einmal die Goldpreisentwicklung anhand einer Krügerrand-Goldmünze im Zeitraum von 2000 bis 2017 an, stellt man fest, dass der Anleger den Euro-Gegenwert mehr als verdreifacht hat. Von rund 300 Euro im Jahr 2000 auf über 1100 Euro im Jahr 2017. Gold mag schwanken, – es mag auch mal etwas rauf und runtergehen, – aber im langen Trend ist es gestiegen und konnte den Inflationsverlust, den man durch bloßes Halten von Papiergeld ansonsten hätte, ausgleichen.

Krügerrand Preis für 1 oz Gold von 2000 bis 2017
Krügerrand Preis für 1 oz Gold von 2000 bis 2017

 

Please follow and like us: