CPM Group sieht Goldpreis auf 2185$ klettern – bis 2021/2024

In einer 44-seitigen Ausarbeitung zum Thema Gold kommt die CPM Group anlässlich eines Meetings in Denver (Denver Gold Group) zum Schluss, das der Goldpreis zukünftig deutlich steigen werde. In den Jahren 2021 bis 2024 sieht man ihn auf einem Niveau von 2185$ pro Unze. Ausgehend von einem aktuellen Goldpreis von 1319 $/oz ist dies nicht weit von einer Verdoppelung des Goldpreises in den nächsten Jahren entfernt.

Die CPM Group als Analyseunternehmen für den Edelmetallbereich hatte in der Vergangenheit häufig mit Prognosen auf der richtigen Seite gelegen.

4 Gründe für Goldpreis-Anstieg

Die CPM Group sieht im Wesentlichen vier Gründe für einen kräftigen Goldpreisanstieg in den nächsten 5 bis 10 Jahren:

  1. Die Investmentnachfrage wird zukünftig noch mehr angeregt durch ökonomische und finanzpolitische Faktoren
  2. Die aktuell starke Investmentnachfrage wird auch zukünftig vorliegen
  3. Zentralbanken werden mangels Alternativen weiter Gold kaufen
  4. Ab 2019 werde die Goldminenproduktion zurückgehen

Wer sich die Studie im Detail anschauen möchte, wird u.a. hier fündig:

Denver Gold Group: CPM Gold Outlook

Bank behält Goldhandel der Scotia Mocatta

Die Bank of Nova Scotia behält einen der größten Goldhändler der Welt, die sogenannte Scotia Mocatta Group, die am Börsenplatz London alleine zuletzt rund 5 Milliarden Dollar Goldhandelsumsatz tätigte. Zuvor war berichtet worden, dass Goldman Sachs und die Citigroup den Goldhandel aus der Bank herauskaufen wollten. (Anlagegold24.blog berichtete) Offenbar ist man sich über einen möglichen Kaufpreis nicht einig geworden, sodass der Goldhandel dort verbleibt, wo er ist, nämlich in der kanadischen Bank of Nova Scotia. Die Royal Bank of Canada berichtete jüngst, dass der Goldhandel der Scotia Mocatta die Erwartungen der Analysten übertroffen habe.

China kauft massiv Silber

Die Chinesen kaufen aktuell massiv Silber am Markt, jüngste Statistiken der Zollbehörden weisen alleine für Januar 2018 den Import von 493 Tonnen Silber aus. Das sind rund 85% mehr als in den Jahren zuvor. In den letzten 7 Jahren wurde in keinem Monat mehr Silber importiert als in diesem Januar 2018.

ETFs bauten Silber ab

Gemäß einer Analyse der Commerzbank bauten große ETFs im Januar allerdings auch Silberbestände im Volumen von rund 400 Tonnen ab, – am Markt wurde dies durch starke chinesische Käufe kompensiert.

Nach deutscher Fahrverbots-Entscheidung fällt Platinpreis

Nach Bekanntgabe der Fahrverbotsentscheidung am Gericht am gestrigen Dienstag fiel der Platinpreis an den internationalen Märkten auf ein Tief von 983$/oz, was einem Rückgang von 2% entsprach. Am heutigen Vormittag notiert Platin nur wenig schwächer bei 978$/oz. Auch Palladium fiel gestern auf 1033$/oz, deutlich unter den Höchstständen von 1138$/oz im Januar.

Seitdem Volkswagen/VW offensichtlich Behörden und Käufer von Dieselfahrzeugen über die Abgaswerte von Dieselfahrzeugen getäuscht hat, ist die Dieseltechnik in Deutschland unter Druck. Per Gericht wurde nun entschieden, dass man auch Fahrverbote für Dieselfahrzeuge mit zu hohen Abgaswerten erlassen könne, z.B. für bestimmte Innenstädte oder Straßen. Stuttgart, Hamburg und München werden in erster Reihe genannt. In vielen Ländern hatte der Absatz an Dieselfahrzeugen rund 50% ausgemacht, was nunmehr deutlich rückläufig ist. Platin wird im Wesentlichen im Automobilbau verwendet – eingebaut in Abgabreinigungssysteme z.B. für Dieselfahrzeuge.  Mind. 40% des weltweiten Platinabsatzes landet in solchen Katalysatoren. 70% des Palladiums landet in Katalysatoren für Benzin-Fahrzeuge. Russland und Südafrika beherrschen rund 70 bis 80% des gesamten Platinmarktes.

Niedriger Goldpreis in Euro führt zu Goldkäufen

Der aktuell niedrige Goldpreis in Euro – am Mittwochmittag im europäischen Handel bei 1080€/oz – führte viele Anleger zu erneuten Goldkäufen, vor allen Dingen bei den klassischen Bullionmünzen Maple Leaf und Krügerrand (Gold). Bei den Silbermünzen lag der Focus der Käufer auf den 1oz Silber Maples aus Kanada. Unter den Sammlermünzen wurde eine vermehrte Nachfrage nach den 2 Kilogramm Silber Koalas verzeichnet, die in einer Auflage von nur 200 Stück in Antik Finish und High Relief-Ausführung von der Perth Mint herausgegeben wurde.

Fasziniert Sammler und Investoren: 2kg Koala Silber High Relief im Antik Finish. Groß, schwer, schön und selten.

 

Please follow and like us: