Goldmünzen: Dieb in Kassel festgenommen

Am Wochenende besuchten zwei Trickdiebe eine Waffenbörse in den Kasseler Messehallen. Einer von beiden ließ sich von einem 74-jährigen Aussteller aus Berlin Goldmünzen aus einer Vitrine zeigen und lenke den Aussteller ab, indem er vorgab, Goldmünzen kaufen zu wollen – während sein „Kollege“ die Zeit nutzte, um aus der geöffneten Vitrine weitere Goldmünzen zu stehlen. Er nahm dort eine Plastikvorrichtung mit darauf angebrachten Goldmünzen an sich und wollte die Halle damit verlassen.

Nicht gerechnet hatte er aber mit der Aufmerksamkeit und Courage  eines Zeugen, der den Vorgang beobachtet hatte und dem 38-jährigen Täter hinterher eilte. Es gelang dem 45-jährigen Zeugen aus dem Rhein-Sieg-Kreis den Täter bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.

Die 45 Goldmünzen im Gesamtwert von ca. 4000 Euro konnten komplett sichergestellt werden.

Derjenige, der sich die Münzen zur Ablenkung aus der Vitrine zeigen ließ, konnte allerdings den Trubel zur Flucht nutzen und entkam. Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die den Vorfall am Samstag gegen 14.45 Uhr beobachtet haben.

Der Flüchtige wird wie folgt beschrieben: ca. 70 Jahre alter Mann mit ungepflegte Erscheinung und osteuropäischem Äußeren. Ca 1,70m groß, mittelbraune Haare, ein rundes Gesicht und schlechte Zähne gehabt. Zur Bekleidung konnte lediglich angegeben werden, dass er eine dunkle Jacke, ähnlich einem Anorak, getragen habe.

 

Folgen Sie uns: