Krügerrand – Rekordjahr: Wohl mehr als 1,1 Millionen Krügerrand 2017 verkauft

Krügerrand zu kaufen, ist weltweit so populär wie selten zuvor. Die in 1967 eingeführte Goldmünze aus Südafrika feiert in diesem Jahr (2017) ihr 50. Jubiläum und wird wie verrückt von Anlegern rund um den Globus gekauft. Vor allen Dingen auch in Deutschland.

Rekordverkäufe aus 2016 werden wohl vom Krügerrand 2017 übertroffen

Die South African Mint als herstellende Münzprägestätte in Südafrika teilt mit, dass man damit rechne, dieses Jahr ca. 15 bis 20% über den Rekordverkäufen aus dem letzten Jahr zu liegen. In 2016 wurden 1,1 Millionen Unzen der Goldmünze Krügerrand verkauft.

Krügerrand hält 26% Marktanteil weltweit

Die Krügerrand Goldmünze hält unter den bekannten Gold-Anlagemünzen einen Marktanteil von 26% (2016) und steht damit im Wettbewerb zu  dem Maple Leaf aus Kanada, dem Känguru aus Australien, dem Eagle aus den USA und dem Wiener Philharmoniker aus Österreich. Und weiteren Ausgaben. Dennoch hält das Urgetüm aus 1967 weiterhin große Marktanteile. Einige deutsche Edelmetallhändler geben an, dass jede zweite verkaufte Goldmünze ein Krügerrand sei. Mehr als 60 Millionen Krügerrand Goldmünzen (in unterschiedlichen Größen) sind seit 1967 schon verkauft worden – im Gesamtgewicht von über 53 Millionen Unzen (a 31,1 Gramm). Die Krügerrand-Auflagen scheinen weiter in die Höhe zu gehen.

Krügerrand ursprünglich zur Vermarktung des Goldes aus Südafrika

Ursprünglich ist der Krügerrand eingeführt worden, um das Gold aus Südafrikas Minen möglichst erfolgreich vermarkten zu können und um dem kleinen Mann auch ein Investment in Gold zu ermöglichen – ohne gleich einen 1kg-Goldbarren kaufen zu müssen. Hat man anfangs beim Vertrieb noch auf einen Verkauf durch Banken gesetzt, hat sich – im Zeitalter des Internets – der Vertrieb mehr und mehr auf Edelmetallhändler konzentriert, die das Geschäft mit dem Gold nicht als lästiges Nebengeschäft betreiben, sondern als Hauptgeschäft und sich voll darauf konzentrieren können.

Krügerrand dieses Jahr (2017) in Sondergrößen und -metallen

Im Jahr 2017 hat die South African Mint zusammen mit der Rand Refinery in Südafrika zum Jubiläum sogar einige Sondergrößen an Krügerrand Goldmünzen herausgebracht, so z.B. einen 5-Unzen-Gold-Krügerrand, den es nur 500 x gibt und einen 50-Unzen-Gold-Krügerrand, den es nur 55 x weltweit gibt. Die Nachfrage nach einem ebenfalls erstmals ausgegebenem Silber-Krügerrand war Anfang des Jahres so groß, dass die Münzprägestätte gar nicht schnell genug ausreichende Mengen in vernünftiger Qualität liefern konnte und einige Händler (wie auch Endkunden)  wochen- und monatelang auf Ware von der Münzprägestätte warten mussten. Der Erstjahrgang des silbernen Krügerrands ist weltweit immer noch heiß begehrt.

Krügerrand war die erste Bullionmünze

Der Krügerrand aus Südafrika war weltweit die erste Anlagemünze/Bullionmünze, als er in 1967 erstmals das Licht der Welt erblickte. 1978 folge dann der Maple Leaf aus Kanada, in 1982 der chinesische Panda, in 1985 der American Eagle und in 1989 der Wiener Philharmoniker aus Österreich.

Kruegerrand 5 oz Goldmuenze 2017
Nur 500x weltweit existent: 5-Unzen-Krügerrand 2017 in PP