wahlergebnis-2017-bundestagswahl-amtliches

Deutschland hat gewählt – Goldpreis steigt

Nun ist die Bundestagswahl vorbei, aber die Probleme in Deutschland sind damit noch nicht nicht gelöst. Die Union hat zwar die meisten Stimmen erhalten, aber im Vergleich zur letzten Bundestagswahl deutlich verloren:

Infografik: So hat Deutschland gewählt | Statista Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Spannende Wochen in Deutschland

Die nächsten Wochen dürften spannend in Deutschland werden:

  • Die CDU kann nur mit CSU, FDP und den Grünen eine Mehrheitsregierung bilden
  • Martin Schulz hat für die SPD erklärt, dass die SPD sich an einer Regierung nicht beteiligt, also für eine Koalition nicht in Frage kommt
  • Die CSU stellt die gemeinsame Fraktion mit der CDU in Frage und will darüber abstimmen lassen, zudem dürfte die CSU schon wieder im Wahlkampfmodus für die nächste Landtagswahl sein und wird sich ggü. der CDU profilieren müssen
  • Die Grünen und die FDP haben teilweise deutlich von der bisherigen CDU-Politik abweichende Vorstellungen, hier wird es entscheidend auf die Kompromißfähigkeit aller Beteiligten ankommen
  • Frauke Petry von der AfD hat heute morgen die Bundespressekonferenz mit der Erklärung verlassen, dass sie nicht bei der AfD-Fraktion im Bundestag teilhaben werde

Goldpreis in Euro steigt

Der Goldpreis in Euro ist am Montag morgen gestiegen. Am frühen Mittag notierte er mit 1089 Euro/Unze rund 5 Euro höher als am Vortag. Der Dollar-Goldkurs bewegte sich am Morgen bis auf 1297,10 $/oz und oszillierte um die 1295 Dollar/Unze.  An den internationalen Finanzmärkten machte schnell die Runde, dass Deutschland gewählt hat, die amtierende Bundeskanzlerin wohl die meisten Stimmen bekommen hat, aber es schwierig werden könnte, mit den zur Verfügung stehenden möglichen Koalitionspartnern eine funktionierende Mehrheitsregierung hinzubekommen. Bis zur Bildung einer neuen Regierung könnten Monate vergehen, die durch Koalitionsverhandlungen geprägt werden.

Der Euro fiel gegen Dollar auf 1,1887 – man sieht die Eurozone durch die unsicheren Zeiten in Deutschland geschwächt.

Russland hat 500.000 Unzen Gold gekauft

Die russische Zentralbank hat auch im August wieder massiv Gold gekauft: 500.000 Unzen Gold (15,6 Tonnen) wurden der Bank of Russia zugeführt, die damit die staatlichen Goldbestände auf 1745 t Gold erhöht. Nur noch knapp 100 Tonnen weniger als China (1842,6 Tonnen). Damit hat Russland dieses Jahr schon rund 129 Tonnen Gold gekauft.

Anleger kaufen massiv Gold wegen ungelöster Probleme

Nicht nur in der EU, sondern auch global warten zahlreiche Probleme/Aufgaben auf eine Lösung. Anleger kaufen aus Sorge um Instabilitäten weiterhin massiv Gold. Insbesonders folgende Aufgabenstellungen führen zu Sorgenfalten auf der Stirn so mancher Anleger:

  • Der französische Präsident Macron möchte mehr EU und mehr Europa, der mögliche CDU-Koalitionspartner FDP sieht lieber Deutschlands Eigenständigkeit betont
  • Die Brexit-Verhandlungen haben noch keinen wirklichen Fortschritt gebracht: Die Briten würden gerne austreten, aber alle Vorteile möglichst lange beibehalten, ohne Nachteile zu erleiden. Zwischen den finanziellen Forderungen und der Zahlungsbereitschaft aus UK klaffen Riesenlücken
  • Die USA flogen zuletzt mit Jagdbombern in der Nähe der nordkoreanischen Küste. Der Konflikt ist noch ungelöst
  • Juncker möchte, dass alle EU-Staaten den Euro bekommen, dies dürfte den Deutschen nur schwer vermittelbar sein
  • Die EU-Außengrenzen sind weder dicht, noch geschützt, alternative Flüchtlingsrouten entwickeln sich, weil auch die Bekämpfung der Fluchtursachen noch nicht abschließend geregelt ist
  • Rückführung von nicht anerkannten Flüchtlingen in Deutschland scheitert immer noch an der Nichtaufnahme ihrer vermeintlichen Heimatländer
  • US-Staatsverschuldung ist so hoch, dass die Schuldenobergrenze temporär außer Kraft gesetzt werden musste
  • Niedrigstzinsen entwerten das Vermögen von Millionen Sparern, da die Inflation höher ist als der Zins auf dem Sparbuch

Maple Leaf und Krügerrand die Umsatz-Spitzenreiter

Bei den Goldmünzen waren am Montagvormittag die Maple Leaf Goldmünze 1oz und der Krügerrand in Gold die Umsatzspitzenreiter. Die South African Mint hat mitgeteilt, dass der Krügerrand in Silber zwischenzeitlich ausverkauft sei. Damit ist die Auflage von 1 Million Exemplaren abverkauft.

 

 

 

Folgen Sie uns: