Gold kaufen als sicherer Hafen kommt wieder in Mode – Goldpreis springt über 1200€-Marke

Zahlreiche Investoren weltweit scheinen Gold als sicheren Hafen anzusehen: Sowohl am gestrigen Dienstag wie auch am heutigen Mittwoch kam es zu massiven Goldkäufen weltweit, die den Goldpreis haben ansteigen lassen. Am frühen europäischen Nachmittag notierte Gold bei 1202 Euro/oz, der Goldpreis in Dollar bewegte sich um 1275$/oz.

Gold kaufen wegen: Syrien, Nordkorea, IS, USA und Frankreich

USA schliddert schon wieder an der Schuldenobergrenze herum, in Nordkorea droht man mit Vergeltungschlägen gegen die USA, der Terroranschlag auf einen Dortmunder Fussballer-Bus ist in der Mitte Deutschlands angekommen und in Frankreich könnten rechtsnationale Politiker Macht nach den Wahlen gewinnen. All dies wird von Investoren als Grund angesehen, vorsichtshalber auf Gold als sicherere Anlage zu setzen.

Goldpreis schon 9% höher als zu Jahresbeginn

Mittlerweile ist Gold schon um 9% seit dem Jahreswechsel gestiegen und der Anstieg scheint noch kein Ende zu haben. Besitzer und Käufer von Goldbarren und Goldmünzen dürfte es freuen.

Goldnachfrage in Indien zieht drastisch an

Die Goldnachfrage in Indien zieht drastisch an. Nach indischen Medienberichten soll der Goldimport nach Indien im März auf 120,8 Tonnen angezogen haben, was eine Vervielfachung gegenüber Vorjahr wäre. Im Vorfeld des Festivals Akshaya Tritiya Ende April diesen Jahres zeichnen sich deutlich höhere Goldverkäufe in Indien ab. Während der Festival- und Hochzeitssaison wird in Indien traditionell sehr viel Gold gekauft, was Indien fast 1:1 importieren muss.

Neues Londoner Goldfixing funktioniert nicht

Nach dem traditionellen Londoner Goldfixing wurde ja das London Gold Benchmark-System eingeführt, was allerdings zuletzt nicht richtig funktionierte oder zumindestens fragwürdige Werte lieferte. Der Benchmark Price wurde 12$ unter dem vorherigen Spot-Preis für Gold festgelegt. Nach einem letzten Spot-Preis von 1265,75$/oz wurde der Benchmark-Preis auf 1252,90$/oz festgesetzt, was bei vielen Marktteilnehmern für Fragezeichen in den Gesichtern sorgte. Von den 14 akkreditierten Marktteilnehmern hatten nur fünf an dieser Preisfestsetzung am Dienstag teilgenommen. Die festsetzende Londoner Börse ICE sowie die LBMA Verantwortlichen wollten den Preissprung zunächst nicht kommentieren. Zuletzt hatten sich große Banken von der Goldpreisfestsetzung in London verabschiedet, was zu immer geringerer Liquidität bei der Preisfeststellung führte.

Deutsche kaufen Krügerrand, Maple Leaf und Goldbarren

In Deutschland nahmen den weit überwiegenden Teil der Goldkäufe heute die zwei Goldmünzen-Typen Krügerrand und Maple Leaf (Kanada) ein, sowie Goldbarren von 100 Gramm bis 1 kg. Auf ca 50 Käufer von Gold kam bei Anlagegold ein Verkäufer von Gold. Die Käufer waren also deutlich in der Überzahl.

Krügerrand Gold kaufen
Deutsche kaufen bevorzugt Krügerrand Goldmünzen

 

 

 

Folgen Sie uns: