Goldpreis steigt – Offizieller EU-Austritt Großbritanniens sollte Goldnachfrage deutlich beleben

Im frühen europäischen Handel hat der Goldpreis die wichtige Marke von 1250$/oz überschritten und notiert aktuell bei 1252,80$/oz, respektive ist der Goldpreis in Euro bei über 1160€/oz.

Gestern noch ist Gold an der wichtigen 200-Tage Linie gescheitert und wurde zeitweise unter 1250$/oz gehandelt. Ein festerer US-Dollar und steigende US-Anleiherenditen hatten im Zuge vermeintlich guter US-Konjunkturdaten Gold ein wenig gebremst. Allerdings waren die guten Konjunkturdaten aus den USA keine harten Fakten, sondern nur ein Quotient, der das Konsumentenvertrauen in den USA wiedergibt, – dieser stand auf dem höchsten Stand seit 16 Jahren.

Theresa May beantragt Brexit – Gold dürfte steigen

Die britische Premierministerin Theresa May hat den Antrag auf den EU-Austritt bereits unterschrieben, – heute mittag gegen 13:30 Uhr soll der Antrag an die EU übergeben werden. Ein historischer Schritt. Die Briten hatten sich schon während ihrer EU-Mitgliedschaft geweigert, den Euro einzuführen und treten nunmehr auch komplett aus der EU aus. Die Verhandlungen rund um die Rahmenbedingungen sind auf maximal 2 Jahre angesetzt und dürften sich schwierig gestalten.  Die Erwartungen liegen weit auseinander: Großbritannien würde am liebsten alle Vorteile der EU behalten, möchte dafür aber nichts bezahlen und die EU muss einen Unterschied zwischen Mitgliedern und Nicht-Mitgliedern machen, sonst macht das Beispiel Großbritanniens schnell Schule und andere Länder reichen auch den Austritt ein, – das Ende der EU.

Die Unsicherheit über den Verlauf der Austrittsbedingungen dürften die Goldnachfrage deutlich beleben. Sowohl die Briten als auch die Kontinentaleuropäer dürfte dies zu mehr Goldkäufen führen. Bereits jetzt ist die Nachfrage nach Goldmünzen und Goldbarren sowohl in Großbritannien als auch in Deutschland und anderen EU-Ländern sehr hoch.

Goldpreis auf 4-Wochen-Höchststand in GB

Der Goldpreis in britischem Pfund steht heute auf einem 4-Wochen-Hoch, was der Abwertung des britischen Pfundes zu verdanken ist. Die Briten selber werden die Pfundabwertung ungern hinnehmen und als sicheren Hafen Gold kaufen.

Das Research-Institut CPM Group sieht eine steigende Goldnachfrage für dieses Jahr, was den Goldpreis zusätzlich beflügeln sollte. Die Investmentnachfrage nach Gold (Goldbarren und Anlagegoldmünzen wie Maple Leaf, Krügerrand & Co) sollte dieses Jahr das vierte Jahr in Folge zunehmen. Die weltweiten politischen Risiken politischer und wirtschaftlicher Art werden voraussichtlich auch weiterhin zu starken Goldkäufen führen.

Goldmünze Maple Leaf der Favorit beim Gold kaufen

In Deutschland kaufen Anleger vermehrt die 1-Unzen Goldmünzen Maple Leaf, – die Berichterstattung über den Diebstahl der 100-Kilo-Goldmünze Maple Leaf aus dem Berliner Bode Museum hat zusätzliche Aufmerksamkeit auf die kanadische Investmentmünze gelegt. Der Leihgeber der 100 kg-Goldmünze wurde mittlerweile als der Immobilienentwickler Bodo Fuchsmann aus Düsseldorf geoutet. Auch Immobilienentwickler setzen also auf Gold als Geldanlage. Dem Vernehmen nach hat er bereits durch die Goldpreissteigerung die letzten Jahre mehrere hunderttausend Euro steuerfreien Wertzuwachs bei seiner Goldanlage für sich verbuchen können. Da die Goldmünze im Museum versichert gewesen ist, dürfte ihn der Diebstahl wirtschaftlich nicht in besonderer Weise treffen.

Goldmünze Maple Leaf
Goldmünze Maple Leaf
Folgen Sie uns: