Gold kaufen war im Jahr 2016 22x besser als der Sparbrief

Der Bundesverband der Banken hat die Rendite unterschiedlicher Geldanlagen im Jahr 2016 miteinander verglichen und kam zum Ergebnis, dass Käufer von Gold 22x so viel Ertrag im abgelaufenen Jahr zu verzeichnen hatten als Sparbrief-Anleger. Noch weniger interessant als Sparbriefe waren noch Festgelder (Termineinlagen) und Sparbücher, wo es fast gar keine Zinsen mehr gab.

11% Wertzuwachs für Goldkäufer

Wer sich zu Jahresbeginn 2016 entschlossen hat, Gold zu kaufen, durfte sich bei einer Geldanlage von 10.000 Euro über immerhin 1100 Euro Wertzuwachs nach einem Jahr freuen. Sparbrief-Besitzer nur über 50 Euro Wertzuwachs. Ertragreicher als Gold waren im Vergleich nur noch die DAX-Aktientitel, wenn man dort Kurssteigerung und Dividendenauszahlung summiert. Im Laufe des Jahres war es für Besitzer von Goldbarren oder Goldmünzen sogar möglich, die Werte für mehr als 11% Wertsteigerung wieder zu verkaufen, was die meisten Goldbesitzer aber nicht getan haben dürften.

Die Tabelle mit den Wertzuwächsen im Einzelnen (Quelle: Bankenverband):

Folgen Sie uns: